Erstellt am 10. Februar 2016, 05:43

von Doris Firmkranz

Jetzt noch impfen?. Jeder zweite Online-Voter lehnt Impfungen ab. Für Risikopatienten wäre derartiger Schutz jedoch angebracht.

Bei einer Fortbildungsveranstaltung von Ärzten und Apothekern standen auch Reiseimpfungen im Zentrum.  |  NOEN, Adam Gregor / Shutterstock.com

Letzte Woche wollte die NÖN aus Anlass der Grippewelle per Online-Befragung wissen, wie es um die Impfmoral der Leser bestellt ist.  Beim Ergebnis fällt auf, dass sich bis zum Wochenende fast 90 % als Impfgegner deklariert haben, am Ende der Abstimmung das Ergebnis auf 51 % geschrumpft war.

Allgemeinmediziner Gerhard Hartenstein über mangelnde Impfmoral: „Das entspricht vollkommen dem Zeitgeist. Gerade junge, gebildete und gut situierte Menschen lehnen oft jede Art von Impfung ab.“ Andere wiederum wären einfach zu faul.

„Es ist zwar schon etwas spät, aber eine Grippeimpfung würde, besonders für Ältere und chronisch Kranke, schon noch Sinn machen“, so Hartenstein. Die weit verbreitete Angst, der Wirkstoff könne erst recht Grippe auslösen, sei unbegründet, da es sich um „toten Impfstoff handelt“.

Inzwischen hat uns die Grippewelle voll (und offiziell bestätigt) erfasst. Ende letzter Woche verzeichnete die NÖ Gebietskrankenkasse bezirksweit 165 Grippekranke - um über 100 mehr als in der Vorwoche, aber nur um sechs Erkrankte mehr als im Jahr davor, in dem es um mehr als 1.000 grippale Infekte mehr als heuer gab.

Ergebnis

Lassen Sie sich noch impfen?