Erstellt am 22. Juni 2016, 05:25

von Thomas Peischl

Es knirscht im ganzen System. Thomas Peischl über die Lehrlingskrise im Bezirk Tulln.

Lehrstellensuchenden mangelt es oft an entscheidenden Grundkenntnissen, ob Umgangsformen, Rechnen, Schreiben, oder sogar Lesen. Wenn der Chef eines ausbildenden Betriebes sagt, dass sich die Zahl der durchschnittlich erreichten Punkte bei einem Eignungstest über die Jahre halbiert hat, dann lässt das schon die Alarmglocken schrillen.

Was uns zur beliebten Frage führt: Wer ist schuld? Die weniger beliebte Antwort: Das kann man nicht so einfach sagen. Michael Glaser vom Verein Hebebühne bringt es zwar mit „Es knirscht im ganzen System“ auf den Punkt. Dahinter wird es aber kompliziert: Eltern, die beide mehr als 40 Stunden pro Woche arbeiten müssen. Lehrer, die zu ihrem Bildungsauftrag auch noch Erziehungsaufgaben der Eltern übernehmen müssen. Unternehmer, die gerne ausbilden würden, aber ohnehin schon zu wenig Fachkräfte haben, um ihren Betrieb aufrecht zu halten. Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen.

Es gibt keine einfache Antwort, aber auch einer komplizierten Lösung sollten wir (alle) uns endlich einmal zuwenden.