Erstellt am 02. Dezember 2015, 05:53

von Thomas Peischl

Haben wir "kan Genierer" mehr?. Thomas Peischl über Beratungsdiebstahl vor Weihnachten.

Eigentlich hätte es eine Story über das anlaufende Weihnachtsgeschäft werden sollen. Doch im Gespräch mit Tullner Kaufleuten kristallisierte sich heraus, dass die Online-Konkurrenz DAS große Thema ist. Gut, dass immer mehr Umsätze über Websites gemacht werden, ist nicht wirklich neu.

Aber welche Formen der „Beratungsdiebstahl“ angenommen hat, das ist beängstigend. Kleidung probieren, Beratung zu teurer Spezialkosmetik, Schmuck gustieren — dazu ist die örtliche Wirtschaft gut genug. Wenn es aber ans Kaufen der Produkte geht, stöbern immer mehr lieber noch einmal im weltweiten Netz, um den einen oder anderen Euro zu sparen. Sogar im Fotostudio wurde (Smartphone sei Dank) eifrig mitgeknipst und dann nur das Notwendigste gekauft. Jetzt hängt im Studio ein „Fotografieren verboten“-Taferl.

Ja, immer mehr Menschen müssen jeden Euro drei Mal umdrehen. Aber gerade die haben oft noch „an Genierer“. Während die, die gar nicht so genau aufs Geld schauen müssten, jede Möglichkeit, mit weniger Einsatz noch mehr herauszuschlagen, ausreizen.