Erstellt am 05. April 2017, 05:15

von Thomas Peischl

Kurzzeitmandat für Frauenpower. Thomas Peischl über die Landtagsabgeordneten im Bezirk.

Noch heißen die Landtagsabgeordneten aus dem Bezirk Tulln Christoph Kaufmann, Alfred Riedl (beide ÖVP) und Doris Hahn (SPÖ). Das Verhältnis zwei Drittel Männer zu einem Drittel Frauen könnte allerdings schon in wenigen Monaten umgedreht werden.

Alfred Riedl will sich künftig ganz seinen Aufgaben als Präsident des Österreichischen Gemeindebundes und als Bürgermeister von Grafenwörth widmen. Vieles deutet darauf hin, dass der Wirtschaftsbund Angelika Schildecker als Riedl-Nachfolgerin im Landtag in Stellung bringt. Sollte die gewiefte Transportunternehmerin dem Ruf der Landespolitik folgen, wartet eine schwierige Aufgabe auf sie. Von Herbst dieses Jahres bis zum nächsten Wahltermin bleibt wenig Zeit, um sich mit Frauen- und Unternehmerinnenpower zu profilieren.

Denn (voraussichtlich) schon im März 2018 werden die Karten wieder neu gemischt. Dann wird das Vorzugsstimmenrennen der ÖVP neu gestartet und auch Bauernbund, NÖAAB und JVP werden für ihre jeweiligen Spitzenkandidaten um jede Stimme laufen.