Erstellt am 30. Dezember 2015, 05:43

von Martin Gruber-Dorninger

Nicht nur Glück, auch Können. Martin Gruber-Dorninger über ein Vorzeigeprojekt.

Eine Erfolgsgeschichte nahm vor rund 30 Jahren ihren Lauf. Der damalige Gemeinderat beschloss, südlich des Bahnhofes eine große Fläche in Gewerbegebiet zu widmen und die Raiffeisen Bioforschung gründete an der Zuckerfabrik dort einen Standort, die Agrana Tulln entstand.

Das IFA Tulln, ein ?interuniversitäres Department für Agrarbiotechnologie? als ein gemeinsames Projekt der? ?BOKU Wien, der TU und der ? VetMed siedelte sich alsbald an, gefolgt von weiteren Firmen, die noch in den Kinderschuhen steckten. Mittlerweile sind dort an die 1.000 Menschen beschäftigt, allesamt hochqualifiziert und auf ihrem Gebiet weltweit führend. Woche für Woche kommen Erfolgsmeldungen aus dem Technopark, nur? der Himmel scheint die einzige Grenze zu sein.

Ein Vorzeigeprojekt, das aus einer Idee entstanden ist und durch politischen Willen, wirtschaftliche Kompetenz und viel wissenschaftliches Hirnschmalz realisiert wurde. Da sieht man einmal, was man erreichen kann, wenn alle Bereiche an einem Strang ziehen.