Erstellt am 10. Januar 2018, 01:40

von Wolfgang Stritzl

Steigt der Letzte ab oder nicht?.

Der SV Haitzendorf, der in Langenrohr seinen einzigen Auswärtspunkt eingefahren hat, überwintert in der 1. Landesliga am letzten Platz. Der Klassenerhalt ist das große Ziel. Deshalb verpflichtete das Schlusslicht den polnisch-österreichischen Ex-Profi Michael Wojtanowicz und den slowakischen Jugend-Nationalspieler Filip Duris. Das war, bevor man wusste, dass aus der 1. Landesliga vielleicht gar kein Verein absteigt …

Die Bundesliga wird aufgestockt, sodass in der Regionalliga Platz für Landesligisten frei wird. Diese werden in einer Relegation aufstiegswilliger Vereine aus NÖ, Wien und dem Burgenland ermittelt – sofern es diese in unseren Nachbarbundesländern überhaupt gibt.

Am Ende könnte es passieren, dass der Letzte nach der letzten Runde noch gar nicht weiß, ob er abgestiegen ist. Ein solches Szenario ist zwar unglücklich, im konkreten Fall aber nicht zu verhindern. Den NÖFV jedenfalls trifft die geringste Schuld, weil er unmöglich alle möglichen, noch dazu bundesländerübergreifenden Eventualitäten voraussehen kann.

Das Kuriosum, dass in der Regionalliga der Letzte absteigen muss, in der Landesliga aber vielleicht nicht, ist der Tatsache geschuldet, dass sich jeder Landesverband seine eigenen Regeln macht, während die Ostliga im Wechsel die Bestimmungen von NÖ, dem Burgenland und Wien übernimmt.