Erstellt am 30. September 2015, 06:02

von NÖN Redaktion

Prächtige Exemplare. Rund 60 Kürbisse aus ökologischer Pflegekann man bei der Ausstellung auf der Garten Tulln bewundern.

Franz Gruber (GF Garten Tulln) und Sandra Pfister (Marketingleitung Garten Tulln) mit Landeshauptmannstellvertreter Wolfgang Sobotka (re.).  |  NOEN, Jürgen Burchhart - Amt der NÖ

Bevor am Samstag, 3. Oktober, der größte Kürbis des Landes bei der Österreichischen Riesenkürbis-Staatsmeisterschaft ermittelt wird, findet auf der Garten Tulln die Kürbissortenschau, eine Ausstellung mit ungefähr 60 verschiedenen Kürbissorten, statt.

„Die Sortenschau und die herbstliche Pflanzenwelt der Garten Tulln werden besonders deswegen geschätzt, weil viele ausgestellte Speisekürbissorten, wie zum Beispiel Pink Banana, Langer von Nizza oder Blue Hubbard, reich an Vitaminen sind und in der herbstlichen Zeit am Speiseplan stehen“, erklärt Landeshauptmannstellvertreter Wolfgang Sobotka.

Schwerster Kürbis wird gesucht

Am 3. Oktober wird bei der Riesenkürbis-Staatsmeisterschaft der schwerste Kürbis beim spannenden Wiegen um 17 Uhr gekürt. In diesem Rahmen findet auch ein großes Fest auf der Garten Tulln statt. Ein Auftritt der NÖ Gartenband mit dem Team Sieberer sowie eine Gartenwerkstatt zum Kürbisfest erwartet die Kinder. Beim Schätzspiel warten tolle Preise auf die Besucher.