Erstellt am 17. Oktober 2015, 08:22

von Helga Urbanitsch

"Kultur ist geben". Von einem "Manifest für Menschlichkeit"sprach Peter Eisenschenk. Musiker spielten für die Flüchtlingshilfe.

Hans-Peter Manser (Mitte) mit den Solisten Valerie Förstl (2.v.r.), Johannes Zeinler (rechts hinten) und Florian Zeinler(3.v.l.) und Musikern des Jugendsinfonieorchesters  |  NOEN, .Urbanitsch

Den Impuls zur Benefizveranstaltung für die Flüchtlingshilfe, gab Hans Peter Manser mit dem Jugendsinfonieorchester. Es schlossen sich spontan Chöre, Musiker und Solisten an, die diesen Abend zu einem berührenden Erlebnis machten.

Ein "Manifest der Menschlichkeit"

„Es ist ein außergewöhnlicher Musikabend, es ist ein Manifest der Menschlichkeit“, erklärte Bürgermeister Peter Eisenschenk, „Empathie ist ansteckend“. Eine einzigartige musikalische Mischung von Mozart, Beethoven, Haydn, Mendelssohn-Bartholdy und bekannten Evergreens, bescherte den Musikern nicht endenwollenden Applaus. Die „Musik als Sprache des Herzens“, wie Bürgermeister Peter Eisenschenk zitierte, erreichte das begeisterte Publikum.

„Kultur ist, wenn man gibt und nicht darauf wartet, etwas zurückzubekommen“, so Hans-Peter Manser, der noch betonte, dass Frieden eine Geisteshaltung sei.

Die Carmina Burana wurde von allen drei Chören gesungen und auch vom Kinderchor der Musikschule Tulln unterstützt. Valerie Förstl, Florian Zeinler und Johannes Zeinler brillierten als Klavier-Solisten mit der Klaviersonate Nr. 16 von Haydn, dem Klavierkonzert von Mozart und Carmina Burana.

Ein gewaltiger und zugleich berührender Abschluss des Konzertes war die „Ode an die Freude“ (Ludwig van Beethoven), gesungen und gespielt von allen Beteiligten. Im Anschluss lud der Elternverein der Musikschule zum Buffet.

Mitwirkende: Das Jugendsinfonieorchester Tulln (Leiter Hans-Peter Manser), die Stadtkapelle Tulln, der Chor und das Schlagzeugensemble, A-cappella-Chor Tulln (Leiter Gottfried Zawichowski), Vokalensemble Tulln (Leiter Wolfgang Zawichowski) , Amici Musici (Leiter Mario Andric). Kinderchor der Musikschule Tulln und die Solisten Valerie Förstel, Johannes Zeinler und Florian Zeinler.