Langenrohr

Erstellt am 16. Juli 2016, 13:39

von Alois Steinhauser

Von allen Seiten geehrt. Leopold Leinfellner, Bürgermeister a.D., wurde im Josef Reither Museum anlässlich seiner gemeinnützigen Tätigkeiten gefeiert. Auch Erwin Pröll hatte ihn schon geehrt.

Julia Kreitzer, Vize Gerhard Figl, Alois Wurzinger, Hermine Leinfellner, Franz Vojtech, Josefine Ginsthofer, Johann Girschik und Thomas Marschall (v.l.) gratulierten Leopold Leinfellner (Mitte).  |  NOEN

Der Kulturkreis lud in das Joseph Reither Museum ein. Anlass war das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik, das Bürgermeister a.D. Leopold Leinfellner von Landeshauptmann Erwin Pröll verliehen worden war. Johann Girschik, Präsident des Kulturkreises, konnte zu der Feier außerdem Vizebürgermeister Gerhard Figl, Feuerwehrkommandant Willibald Geiger und den geschäftsführenden Gemeinderat Thomas Marschall begrüßen.

Figl würdigte in seinen Worten Leinfellners Engagement in der Gemeinde. Von 1985 bis 2010 war dieser im Gemeinderat, davon von 2005 bis 2009 als Vizebürgermeister und von 2009 bis 2010 als Bürgermeister tätig. Unter seiner Führung wurde der Kindergarten 2 errichtet und die St. Josef-Kapelle gebaut und eingeweiht.

Präsident Johann Girschik erzählte von der Leidenschaft des Geehrten für das Reither Museum, das er mitbegründete. Er war fünf Jahre lang Präsident des Kulturkreises und als er 2015 das Amt niederlegte, wurde er einstimmig zum Ehrenpräsidenten auf Lebenszeit ernannt. Um seine Dankbarkeit noch einmal auszudrücken, überreichte Girschik ihm das Goldene Ehrenzeichen des Kulturkreises.