Erstellt am 20. Juni 2016, 18:34

von Helga Urbanitsch

Life-Science-Ball am Campus Tulln. Im tollen Ambiente präsentierte sich der zweite Life Science Ball am Universitäts- und Forschungszentrum Tulln. Tracht und Abendkleidung trafen einander in der mit aquafarbenen Ballons geschmückten Halle.

 |  NOEN, Urbanitsch

Das Organisatoren Team bewies einmal mehr, wie man gekonnt  Stil und Zeitgeist miteinander  verbindet. Vizerektorin Andrea Reithmayer begrüßte die Gäste, darunter in Doppelfunktion als Organisatorin und Vertretung der Stadt Tulln Susanne Stöhr Eißert.

Mit im Organisationsteam Ursula Kapfenberger-Poindl, Karin Weeber, Yasmin König-Niernsee und Rudolf Krska. Eine atemberaubende Eröffnung legten das Komitee der Tanzschule Duschek aufs Parkett.
 

 


„Tulln ist Weltzentrum für Mykotoxinforschung“, das muss gefeiert werden“, freut sich Erich Erber von der Erber Group, weiter ergänzt er „Hightech needs Hightouch, es braucht Menschlichkeit.

“ Menschlich und gemütlich verbrachten die Ballbesucher den unterhaltsamen Abend, der als Highlight noch die mitternächtliche Chemieshow bot. Der Ballsaal verlegte sich im Laufe des lauen Abends nach draußen, wo Kerzenschein-Feeling angesagt war.