Erstellt am 11. März 2016, 05:54

von Helga Urbanitsch

Marlene - echt schräg. Ursula Strauss las aus der Biografie der legendären Marlene Dietrich. Lieder über die Liebe kamen dabei nicht zu kurz. TULLN / 

»Marlene« Ursula Strauss begeisterte gemeinsam mit den genialen Musikern Matthias Bartolomey und Klemens Bittmann.  |  NOEN, Urbanitsch

Zu einem außergewöhnlichen Jeunesse Abend konnte Gottfried Zawichowski die Besucher im Danubium begrüßen Schauspielerin Ursula Strauss berührte mit der Lesung über das Leben Marlene Dietrichs. Maria Riva, Tochter der legendären Dietrich, schrieb ein Buch über ihre Mutter, in dem die ganze Wahrheit über das schicksalhafte Leben der Diva ans Licht kam. Ihr selbstbestimmtes Leben wird durch die Inszenierung ihrer Selbst zum Mythos, zahllose Liebschaften pflegte sie ihr ganzes Leben hindurch.

Ursula Strauss begeisterte auch gesanglich mit „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ und weiteren Liedern der Dietrich. Die beiden Musiker Matthias Bartolomey und Klemens Bittmann faszinierten mit Klängen auf Violine und Violoncello, die ihresgleichen suchen. Stark, fesselnd und exzessiv performten sie den instrumentalen Part des Abends.