Tulln

Erstellt am 24. Juli 2016, 13:30

Unwettereinsätze im Bezirk Tulln. In der Nacht von Samstag auf Sonntag zog nördlich der Donau auch eine Gewitterfront über den Bezirk Tulln. Die Feuerwehren mussten zu zahlreichen Einsätzen ausrücken.

Keller und Wohnungen mussten ausgepumpt werden. Umgestürzte Bäume und Äste wurden von Fahrbahnen entfernt. Abgedeckte Dachziegel wurden von Verkehrsflächen geräumt und die Dächer gesichert.

Die Einsätze begannen nach ein Uhr früh und dauerten bis zum Sonntagnachmittag. Dreizehn Feuerwehren des Bezirkes Tulln waren mit 160 Frauen und Männern bei über zwanzig Einsätzen zum Teil gleichzeitig tätig.