Kirchberg am Wagram

Erstellt am 26. August 2016, 03:40

„Konzept ist aufgegangen“. Mit acht ausverkauften Vorstellungen kann die Kellergassencompagnie mit der Saison 2016 — gespielt wurde „Der Furchtsame — durchaus zufrieden sein.

 |  NOEN, Starkl

Im idyllischen Moargraben gesellten sich zur achten Aufführung von „Der Furchtsame“, sogar der Mond und die Sterne als Beleuchter. Die Gäste, kulinarisch versorgt mit „Hasenkopfs Leibspeis“ „Trudenstrudel“, Schmankerln und köstlichen Weinen, genossen jede Vorstellung in vollen Zügen.

Das hochkarätige Ensemble, das Regisseurin Luzia Nistler engagiert hat, zeigte durch sein Können, dass Kunst in der Kellergasse viel bewirkt: Ein begeistertes Publikum von 2500 Menschen, die von nah und fern in die Region strömen und den Wagram mit seiner beschaulichen Idylle in den Blickpunkt rücken.

Großes Echo und viele Lobesworte

Ein Beitrag im ORF über die Besonderheit der Theaterproduktion fand großes Echo. Intendantin Luzia Nistler: „Unseres Konzept ist aufgegangen. Ein Stück, das in die Natur der Kellergasse passt, ein professionelles Ensemble und die Einbindung von Gemeinde, Winzern und Gastronomie am Spielort. Dieses Miteinander, so stell ich mir Theater vor.“

Wo nächstes Jahr gespielt wird, wollten viele Besucher des Kellergassentheaters schon heuer wissen. Dazu Nistler: „Es gibt schon viele gute Ideen. Wir hoffen, dass wir gemeinsam mit einer der Wagram-Gemeinden zu einer guten Entscheidung kommen.“