Erstellt am 25. März 2016, 05:04

von Thomas Peischl

Pinzolits investiert 55 Millionen in Tulln. Nach der Stadtoase folgen Diamond City Hotel und Donaupark Wohnen. Bürgermeister:"Wichtig für Stadtentwicklung."

Der zukünftige Hotelbetreiber Christian Guzy, Generalunternehmer Herbert Berger (DYWIDAG), Landesrätin Petra Bohuslav, Bürgermeister Peter Eisenschenk und Bauherr Herbert Pinzolits schritten zum Spatenstich für Diamond City Hotel und Donaupark Wohnen in Tulln.  |  NOEN, Peischl

Nicht nur Landesrätin Petra Bohuslav meinte beim Spatenstich für das Diamond City Hotel: "Was lange währt, wird endlich gut. “ Auch Bürgermeister Peter Eisenschenk und Errichter Herbert Pinzolits erinnerten an die langwierige und wechselhafte Entstehungsgeschichte des Projekts.

„Es ist sehr wichtig für die Stadtentwicklung“, betonte Eisenschenk. Schon vor zehn Jahren sei das Projekt im Rahmen der Tulln Offensive als sehr wichtig erachtet worden. Nach dem gescheiterten Anlauf eines anderen Errichters war „das schönste Grundstück der Stadt“ jahrelang am Markt zu haben. Pinzolits wäre der Einzige, der nicht nur das Gebäude, sondern auch ein intelligentes Konzept vorlegen konnte. Neben dem Hotel entsteht auch eine zweiteilige Wohnanlage.

„Tulln ist ein attraktives Ziel für Besucher und Touristen"

„Tulln ist ein attraktives Ziel für Besucher und Touristen, verfügt derzeit aber nur über 550 Betten“, so Eisenschenk weiter. Das sei in Spitzenzeiten viel zu wenig. Aufatmen kann damit auch der Campus Technopol Tulln: Kongress- und Seminarteilnehmer brauchen dringend Nächtigungsmöglichkeiten.

Herbert Pinzolits hatte in Tulln bereits die Stadtoase (Wohnungen, Geschäfte und neuer Stadtsaal Danubium) errichtet. „Das ergibt insgesamt ein Volumen von 55 Millionen Euro und zeigt, dass ich nach Bürgermeister Eisenschenk wohl der bin, der am meisten an die Zukunft der Stadt Tulln glaubt“, so Pinzolits.

Kritik am Rande kam erneut von FPÖ-Bezirksparteiobmann Andreas Bors, der vom „teuersten Spatenstich der Geschichte“ sprach. Die Stadt habe das Grundstück zu billig verkauft, was von der TVP energisch dementiert wird.

Diamond City Hotel und Donaupark Wohnen

Diamond City Hotel:

78 Zimmer (davon zwei Suiten) - Ausführung als „Budget-Boutique-Hotel“ bzw. 3-Sterne-plus-Hotel (entspricht etwa einem Vier-Sterne-Hotel ohne Restaurant); fünf Geschoße (EG bis 4.OG) sowie ein Untergeschoß mit 47 Parkplätzen und Technikräumen; Café-Bar im Erdgeschoß; Seminarraum für bis zu 60 Teilnehmer.

  • Errichter: City Hotel Tulln Errichtungs GmbH

  • Projektvolumen: rund 8 Mio. Euro

  • Betreiber: Guzy GmbH (betreibt auch Diamond Golf- & Country Club Atzenbrugg, Kloster Und u.a.)

  • geplante Eröffnung: Mai 2017

Wohnprojekt Donaupark Tulln

61 Wohnungen in zwei Gebäuden - vier Regelgeschoße, zwei Dachgeschoße (4. und 5.OG) sowie Untergeschoß mit 72 Stellplätzen, Fahrradabstellplätzen und Kellerabteilen; Kategorien: Zweizimmer ca. 56 m?, Dreizimmer ca. 78 m?, Vierzimmer ca. 103 m?, variable Größen in Dachgeschoßen;

  • Errichter: Donaupark Tulln Wohnbau GmbH;

  • Projektvolumen: rd. 16 Mio. Euro;

  • Fertigstellung: Sommer 2017.