Tulln

Erstellt am 27. Juli 2016, 05:27

von Thomas Peischl

Neue Clubbing-Debatte. FPÖ Tulln erneuert ihre Forderung nach einer kleineren Variante für 800 bis 1.000 Gäste. TVP: „Heiße Luft von Herrn Bors spielt sicher keine Rolle.“

 |  NOEN

Alle Jahre wieder erneuert die FPÖ Tulln ihre Forderung nach der Möglichkeit, am Tullner Messegelände auch kleinere Clubbings (kostengünstiger) abhalten zu können.

FPÖ-Stadtparteiobmann Andreas Bors sieht nach wie vor Bedarf: „Ich war bei sehr vielen Clubbings und ein großer Teil hatte weniger als 1.000 Besucher.“

Verwundert angesichts der Wiederholung der FPÖ-Forderung zeigt sich TVP-Fraktionsobmann Peter Höckner, denn: „Die Messe Tulln attraktiviert ihre Hallen ständig, dabei spielt aber die heiße Luft von Herrn Bors sicherlich keine Rolle.“

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der Tullner NÖN.