Erstellt am 11. September 2015, 06:32

von NÖN Redaktion

Schülerlotsen gesucht. Ab Schulbeginn sind wieder zahlreiche Kinder unterwegs. Heuer werden erstmals Eltern und engagierte Bürger aufgerufen, als Schülerlotsen aktiv zur Sicherheit beizutragen.

Initiator Stadtrat Johannes Sykora und das Polizeikommando Tulln rund um Kommandantin Sonja Fiegl hoffen auf tatkräftige Unterstützung durch engagierte Bürger bei der Schulwegsicherung.  |  NOEN, privat
Der morgendliche Weg zur Schule und Kindergarten birgt mitunter Gefahrenpotential, denn besonders im Frühverkehr kann es beim Queren von Straßen schnell zu gefährlichen Situationen kommen.
Ergänzend zum Einsatz der Polizei soll die Sicherheit am Schulweg für Tullns Kinder nun durch die freiwillige Unterstützung engagierter Bürger erhöht werden.

Neben Elternteilen, Großeltern oder älteren Geschwistern sind all jene engagierten Bürger aufgerufen, die in den Morgenstunden ein wenig Zeit in die Sicherheit der Kinder investieren möchten.

Als Teil der Initiative Netzwerk Nachbar sind in dem Projekt auch besonders die im Umfeld der Schulen wohnhaften Bürger sowie Pensionisten- und Seniorenverbände dazu eingeladen, sich zu engagieren. Interessierte Bürger können sich ab Schulbeginn bei dem Elternverein bzw. der Direktion der jeweiligen Schule oder Kindergartens anmelden und einen bevorzugten Standort bekanntgeben. Schon alleine die Präsenz der Helfer veranlasst Autofahrer dazu, besser auf Kinder zu achten und rücksichtsvoller zu fahren.

Zu diesem Zweck stellt die Stadtgemeinde Tulln sowohl Ausrüstung, als auch den Zugang zu einer professionellen Einschulung durch die Polizei zur Verfügung.

Schulwegpolizei

Schülerlotse oder Schulwegpolizist* werden – so geht’s
Anmeldeformular ab Schulbeginn erhältlich bei:
Elternvereinen, Schulen, Kindergärten, im Bürgerservice der Stadtgemeinde Tulln, zum Download auf www.tulln.at
Abgeben bei der jeweiligen Schule/Kindergarten ? Einschulung durch die Polizei (Terminvereinbarung über Stadtgemeinde)

 *Schülerlotsen: Jugendliche / ältere Schüler sichern Kinder
Schulwegpolizisten: Erwachsene sichern Kinder