Sitzenberg-Reidling

Erstellt am 15. Juli 2016, 13:36

von Josef Altkind

Happy End: Feuerwerk nachgeholt. Mit schillernden Farben erhellte das beim Teichfest abgesagte Feuerwerk den Nachthimmel nun doch noch.

Patrik Weichselbaum, Marius Bernhard, Erwin Gumpesberger und „Cheffeuerwerker“ Christian Hülli verrieten Bürgermeister Christoph Weber und der NÖN, dass die vielen Raketen per Computer passend zur Musik abgeschossen werden.  |  NOEN

Das Feuerwerk, das beim Teichfest abgesagt werden musste, wurde am vergangenen Wochende unter großem Beifall der über 1.500 Besucher doch noch abgeschossen.

Christian Hülli von der Firma Pinto erklärte der NÖN, dass dabei rund 2000 Schüsse abgegeben wurden und die Vorbereitung dafür mehrere Stunden in Anspruch nahmen.

Die mit Kabel versehenen Feuerwerkskörper müssen nämlich in spezielle Vorrichtungen gestellt und dann, über einen Computer gesteuert, passend zur Musik abgefeuert werden.

„Falling Leaves“, „Crackling Comet“ und „Strobe Willow“, um nur einige der vielen Raketen zu nennen, erhellten in den schillerndsten Farben den Nachthimmel über dem Schlossteich. Die vielen Besucher bestaunten die herrlich bunten Figuren der Raketen und belohnten die Arbeit der Feuerwerker mit vielen Applauskundgebungen. So gab es statt einer Enttäuschung doch noch ein Happy End.