Sitzenberg-Reidling

Erstellt am 19. Oktober 2016, 04:55

von Maria Knöpfl

Wiesbauer ist für die Zukunft gerüstet. Das Betriebsgebäude des Paradeunternehmens wurde auf Energieeffizienz und Ressourcenschonung modernisiert.

Bei der Eröffnung des erweiterten Standortes von Wiesbauer Gourmet waren (v.l.) Karl Schmiedbauer, Ernst Stocker, Petra Bohuslav, Christoph Weber, Nikolaus Seitschek, Reinhard Teufner und Pfarrer Clemens Maier.  |  NOEN, Knöpfl

Mit einer launigen Rede begrüßte Karl Schmiedbauer von Wiesbauer Gourmet die zur Eröffnung des neuen Betriebsgebäudes geladenen Gäste. Landesrat Petra Bohuslav dankte der Firmenleitung, dass dem Wirtschaftsstandort Niederösterreich das Vertrauen geschenkt wurde und gratulierte zum neuen geschmackvollen Gebäude.

Bürgermeister Christoph Weber überbrachte als Geschenk der Marktgemeinde Sitzenberg-Reidling die Umbennung der Industriestraße auf „Wiesbauer Straße“ und Pfarrer Clemens Maier segnete die Räumlichkeiten.

Die Firma Wiesbauer übernahm 2003 die Teufner GmbH. Seither ist der niederösterreichische Fleischspezialist ein kompetenter und zuverlässiger Partner für die Gastronomie und konnte seine Kapazitäten enorm ausbauen.

Betrieb ist auf dem absolut neuesten Stand

2013 erfolgte der Spatenstich zum Um- und Zubau des Betriebsgebäudes mit einer Investitionshöhe von rund 17 Mio und einer Nutzfläche von mehr als 8.700 m 2 . Der Betrieb von Wiesbauer Gourmet mit 155 Mitarbeitern ist damit zukunftsorientiert und technisch auf dem absolut neuesten Stand.

Ein wesentlicher Teil des Neubaus ist das robotergesteuerte Hochregal-Lager mit vollautomatischem Kommissionierungssystem, wo bis zu 8.000 Kisten Platz finden. Europaweit einzigartig sind die neuen Sous-vide-Anlagen.

Gemeinsam mit dem 4-Hauben-Koch Helmut Österreicher hat Wiesbauer Gourmet Fleischgerichte konzipiert, die bereits vorgegart, den Küchenalltag in der Profiküche wie auch zu Hause erleichtern.