St. Andrä-Wördern

Erstellt am 03. Juli 2016, 11:21

von APA/Red

Motorradfahrer schwer verletzt. 22-Jähriger nach Sturz unter entgegenkommendes Auto geschlittert

 |  APA (Archiv/dpa)

Am Samstag hat sich ein weiterer schwerer Unfall mit einem Motorrad ereignet. Ein 22-Jähriger war nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ in Kirchbach in der Gemeinde St. Andrä-Wördern  gestürzt und unter ein Auto geschlittert. Ein Notarzthubschrauber flog den Schwerstverletzten ins AKH Wien.

Der junge Mann aus dem Bezirk Wien-Umgebung war der Polizei zufolge auf der L120 von der Dopplerhütte kommend in Richtung Scheiblingstein unterwegs, als das Vorderrad seiner Maschine in einer Rechtskurve offensichtlich wegen Splitts wegrutschte. Der Lenker kam zu Sturz, rutschte auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen ein von einem 27-jährigen Wiener gelenktes Auto, unter dem er letztlich zu liegen kam. Das Motorrad wurde weiter in den Wald geschleudert.

Biker stoppte sofort

Nachfolgende Biker stoppten nach Polizeiangaben sofort, hoben den Pkw an und zogen den 22-Jährigen hervor. Der Autofahrer blieb bei der Karambolage unverletzt.

In Niederösterreich sind von Freitagnachmittag bis Samstagfrüh drei Motorradlenker bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Zwei von ihnen waren nach Polizeiangaben mit Autos kollidiert, einer mit einem Traktor.