Erstellt am 22. Juni 2016, 05:30

von Bernhard Steinböck

Tolles Ergebnis für Bezirk. Beim heurigen Bundeswettbewerb mischten die Tullner Musikschüler wieder an der Spitze mit - für den Bezirk gab es gleich 19 Stockerlplätze zu verzeichnen.

Gitarrenlehrerin Lucie Bystrono ist stolz auf Schüler Daniel Radic und seinen ersten Preis.  |  NOEN, zVg

Rund 1.000 Landessieger aus allen österreichischen Bundesländern, Südtirol und Liechtenstein begaben sich ganze neun Tage in den größten musikalischen Wettstreit Österreichs.

Der Jugendmusikwettbewerb „prima la musica“ umfasste 530 Wertungen, in denen die talentiertesten Schüler vor einer 90-köpfigen Jury ihr Können präsentieren durften.

„Die hervorragenden Ergebnisse der niederösterreichischen Musikerinnen und Musiker in allen Wertungskategorien – von der Orgel bis hin zur offenen Kammermusik – zeigen erneut die erfolgreiche Arbeit an unseren Musikschulen“, freut sich Michaela Hahn, Geschäftsführerin des Musikschulmanagement Niederösterreich. Einmal mehr haben die Musikschulen aus der Region Wagram, der Stadt Tulln oder Sieghartskirchen bewiesen, dass sie nicht nur musikalischen Nachwuchs für die Ortskultur ausbilden, sondern Spitzenleistungen hervorbringen.