Tulln

Erstellt am 16. Mai 2017, 06:55

von APA Red

15-Jährige wurde vergewaltigt. In Tulln ist eine 15-Jährige das Opfer eines Sexualverbrechens geworden. Das Mädchen soll nach Polizeiangaben zweimal vergewaltigt worden sein.

Symbolbild  |  APA

Insgesamt soll es drei Täter geben. Bei 59 Bewohnern einer Asylunterkunft in der Bezirksstadt wurden daraufhin DNA-Abgleiche durchgeführt, teilte Behördensprecher Johann Baumschlager am Dienstag in der Früh mit. Die Ermittlungen dauern an.

Die Tat hatte sich Ende April in den Abendstunden ereignet, sagte Baumschlager. Schauplatz war seinen Angaben zufolge der Bereich Messegelände Tulln, unweit der Asylunterkunft. Jeweils zwei Männer sollen die 15-Jährige gehalten haben, während sie vergewaltigt wurde. Die Tageszeitung "Heute" schrieb von der Tullner Au im Bereich zwischen dem Sportplatz und der Donau als Tatort.

Angeblich drei Täter - DNA-Abgleiche bei 59 Männern durchgeführt

Laut Baumschlager mussten vergangene Woche 59 Männer DNA-Proben abgeben. Ergebnisse sollen dem Sprecher zufolge in etwa zwei Wochen vorliegen.

Die Polizei habe sich in dem Fall "mit Informationen zurückgehalten, um die erste Phase der Ermittlungen nicht zu gefährden". Es sei vor allem darum gegangen, dass sich mögliche Täter vor der Abgabe einer DNA-Probe nicht absetzen, sagte Baumschlager am Dienstag. Sofort reagiert sei insofern worden, als der Bereich um die Unterkunft verstärkt bestreift werde.