Erstellt am 06. November 2015, 10:17

von Thomas Peischl

Mit der NÖN gratis zu Wilfried!. Die „Rockröhre“ tourt wieder. Wilfreid & die neue Band stellen ihr neues Programm, nein, nicht ins Netz, sondern- und das ganz ohne Netz und doppelten Boden, auf die Bühnen dieses Landes. Die NÖN verlost Karten!

 |  NOEN, zVg
Am heutigen Freitag (6. November) sind sie um 19.30 Uhr im Tullner Danubium zu sehen und zu hören. Die NÖN verlost für dieses Ereignis 3x2 Karten.

Wer heute Freitag, 6. November, ab 11 Uhr eine E-Mail an redaktion.tulln@noen.at schickt, hat vielleicht schon gewonnen.

Junge, hungrige Musiker der Extraklasse

Die neue Band ist ein kräftiges Lebenszeichen an der Seite des unverwüstlichen Wilfried. Eine Combo, die ihm sein inzwischen selbst sehr erfolgreiche Sohn, Hanibal Scheutz (Bassist bei 5/8erl in Ehren), zusammengestellt hat.

Nur die feinsten Finger der wieder stark in Bewegung geratenen Wiener Szene. Junge, hungrige Musiker der Extraklasse: Orges Toce aus Albanien an den Gitarren, Christian Eberle an den Drums (er kommt aus Vorarlberg), der gebürtige Brasilianer Carlos Barreto-Nespoli am Bass und Wilfrieds langjähriger Mitstreiter an den Keyboards und am Akkordeon, Heinz Jiras. Praktisch der einzige Ausländer, er kommt aus Transdanubien (Floridsdorf).

Das Programm setzt sich zusammen aus Wilfrieds letztem Studioalbum „Tralalala" und runderneuerten Klassikern des Kraftsängers, wie „Ikarus“, „Lauf Hase Lauf“, „Highdelbeeren“, „Ziwui, Ziwui“, um nur einige zu nennen. Bereits verewigt auf dem vor einem Jahr erschienen Live-Kracher „Wieder da“. „Das beste Live-Album aus Österreich seit Jahren“, meint Branchenguru Rudi Dolezal.