Erstellt am 22. Juni 2016, 10:15

von Thomas Peischl

Gemischter Satz nimmt Formen an. Natalie Deewan, Fabian Faltin und das Team vom Kulturschuppen Pixendorf schenken alten Buchstaben neues Leben.

Das »Kundenwunder« im ADEG-Markt Steinböck erfreut sich reger Beliebtheit und wird auch gerne fotografiert.  |  NOEN, zVg

Natalie Deewan ist eine "Schrift-hin-und-her-Stellerin" aus Wien. Gemeinsam mit Fabian Faltin und dem Team vom Kluturschuppen Pixendorf setzt sie im Rahmen des NÖ Viertelfestivals das Projekt „Gemischter Satz - ein Dorf wird ausbuchstabiert“ um.

Mehr als 200 alten Reklamebuchstaben aus leerstehenden Greißlereien, Geschäften und Betrieben aus dem Mostviertel wird in der Gegend in und um Pixendorf herum neues Leben eingehaucht. Was hier mit ausgedienten Lettern neu kombiniert und auf Wänden, Fassaden und Gebäuden montiert wird, können Neugierige schon jetzt auf www.heterotypia.net/landschrift sehen.

Live erleben kann man das „Pixendorfer Palindrom“ (im Idealfall ergibt der gemischte Satz vorwärts wie rückwärts Sinn) bei der Begehung des vier Kilometer langen Buchstabenweges am Sonntag, 26. Juni, ab 15 Uhr (siehe Infobox), Start ist beim ehemaligen Gemischtwarengeschäft Wimmer.

„Gemischter Satz“ - Sonntag, 26. Juni

Programm:

  • 15Uhr: Eröffnung des Gemischten Satzes in Anwesenheit ehemaliger Kaufleute

  • 15.30 Uhr bis zum letzten Liptauerbrötchen: Landbuffet der Gemeinde Michelhausen

  • 16 bis 18 Uhr: geführte Rundgänge und Rundfahrten durch Pixendorf

  • ab 18.30 Uhr: große dorfpolitische Abschlusskundgebung mit

  • „Herrn Kern (LPÖ)“

Treffpunkt:

Speziell für den „gemischten Satz“ wird die ehemalige Greißlerei Wimmer, nach 15 Jahren wieder aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt:

Gemischtersatzwarenhandlung Wimmer Mayerhofstraße 22, Ortszentrum, schräg gegenüber der Freiwilligen Feuerwehr in 3441-Pixendorf

Orientierungshilfe: 0680/210 76 68

Anfahrt:

Alle Infos zur Anreise mit Bahn, Rad oder Auto:

www.kulturschuppen.at/Anreise

Der Kulturschuppen ist auch auf Google Maps zu finden.

Gruppen holen die Veranstalter auch gerne vom Bahnhof ab.

Letzter Zug von Pixendorf nach Wien: 22.43 Uhr

www.kulturschuppen.at