Erstellt am 26. Mai 2016, 16:14

Wettbewerb in HBLA. Mit Kreativität können die Schülerinnen Eintrittskarten zu "Zur schönen Aussicht", das am 3. Juni beginnt, gewinnen.

1. Reihe (v.l.): Produktionsleitung Anke Zisak, Intendant und Bühnenbildner Martin Gesslbauer, Anna Sophie Krenn, Anne-Sophie König (Regieassistenz), Petra Teufelsbauer (Kostüm), 2. Reihe: Gerhard Dorfer, Edith Leyrer, Gerhard Karzel, Andreas Moravec (Maske), 3. Reihe: Michael Schefts, Marcus Strahl und Michael Duregger.  |  NOEN, zVg

Die Sommerspiele Schloss Sitzenberg hatten in der HBLA Sitzenberg zu einem Wettbewerb eingeladen: Es galt, das Thema „Schloss - Komödie - Schule“ entweder schriftlich, etwa in Form eines Gedichtes oder einer Kurzgeschichte, oder visuell, in einer Fotokollage, Zeichnung oder Malerei, umzusetzen. In beiden Kategorien wird eine Gewinnerin ermittelt und im Programmheft der Sommerspiele veröffentlicht. Als Preis winkt ein Kosmetikset der Firma Ringana sowie zwei Eintrittskarten zur Komödie „Zur schönen Aussicht“.

Das Stück von Ödön von Horvath wird ab Freitag, 3. Juni, gespielt. Geschrieben wurde es 1926, jedoch erst 1969 uraufgeführt. In der Komödie reflektiert der Autor den ökonomischen und gesellschaftlichen Stillstand seiner Zeit. Schauplatz ist das Hotel „Zur schönen Aussicht“, das schon bessere Tage erlebt hat. Einziger Gast ist eine Baronin, die alle nach ihrer Pfeife tanzen lässt. Nun muss die männliche Gemeinschaft zusammenhalten, um sie loszuwerden.

Außerdem hat man sich aufgrund des hohen Zuspruchs für eine Zusatzvorstellung von „Die Geggis“ am Samstag, 25. Juni, um 15 Uhr entschieden.