Erstellt am 14. Dezember 2015, 09:24

Wieder gemeinsam gefeiert. Fertigkeitsabzeichen, Geschnetzeltes und viele Schwedenbomben bei Weihnachtsfeier im „Haus der Musik“.

Bezirks-Feuerwehrkommandant Herbert Obermaisser und Landtagsabgeordneter Alfred Riedl (v.r.) sowie Bezirkskommandant-Stellvertreter Johann Zanitzer (4.v.l.) waren bei der Weihnachtsfeier dabei. F  |  NOEN, FF Grafenwörth
Das „Haus der Musik“ war am Samstagabend Schauplatz der Weihnachtsfeier der Feuerwehrjugend des Bezirks Tulln. Rund 150 Jugendliche und Betreuer aus dem ganzen Bezirk waren nach Grafenwörth geladen, als Gastgeber hatte die Feuerwehr Grafenwörth einiges zu tun.

Für die Jugendlichen gab es auch ein Gastgeschenk: 1.200 österreichweit beliebte „Schwedenbomben“, gespendet von Firma Niemetz. Im sternförmigen Fackelzug ging es zum Grafenwörther Mühlplatz. Weihnachtliche Gedanken trugen Grafenwörther Feuerwehrjugendmitglieder vor. Der eigentliche Festakt im „Haus der Musik“ bescherte Ansprachen von Bezirks-Feuerwehrkommandant Herbert Obermaisser und Landtagsabgeordneten Alfred Riedl. Sie übergaben auch die von den Jugendlichen erworbenen Fertigkeitsabzeichen „Melder“.

Während das Küchenteam um Michael Tischleritsch und Wolfgang Nirnsee das Abendessen vorbereitete, zeigte ein Zauberkünstler sein Können.