Erstellt am 06. Januar 2016, 04:43

von Martin Gruber-Dorninger

Wo sind die Schuhe hin?. In Tullner Wohnhausanlage wurden rund um die Weihnachtszeit Schuhe entwendet. Polizei ist fieberhaft auf der Suche nach ominösem Schuhdieb.

 |  NOEN, shutterstock/Picsfive

Kurz nach Weihnachten ging in der NÖN-Redaktion ein ungewöhnlicher Anruf ein. „Jemand hat mir meine Schuhe vor meiner Haustür gestohlen“, war eine junge Frau entsetzt. Die Polizei ist seither fieberhaft auf der Suche nach dem dreisten Schuhdieb.

Es ist nass und kalt draußen, da ist es selbstverständlich, dass man sich den Dreck, der sich unter den Schuhen angesammelt hat, nicht in die Wohnung mitnehmen will. Man zieht sich also seine Schuhe im Stiegenhaus aus und schlüpft dann schuhlos in die eigene Wohnung, die Treter bleiben draußen. So mehrfach geschehen rund um die Weihnachtszeit.

Plötzlich waren die Schuhe nicht mehr da

Als eine junge Tullnerin dann wieder in ihre draußen abgestellten Schuhe schlüpfen will, kam die böse Überraschung - die Schuhe waren weg.

Sie hielt das zunächst für einen schlechten Scherz, doch auch bei den Nachbarn waren in einer Tullner Wohnhausanlage, in der Egon-Schiele-Gasse, die Schuhe weg. „Insgesamt haben drei Mieter den Schuhdiebstahl angezeigt. Darunter Stiefel und normale Straßenschuhe“, verrät ein Tullner Polizist, der sich über die kuriose Diebesbeute nur wundern kann. „Wer klaut denn heutzutage noch Schuhe?“, so der Beamte.

Die Polizei ist jedenfalls derzeit mit der Aufnahme der Fälle beschäftigt und bittet die Tullner Bevölkerung um sachdienliche Hinweise unter 059133/3233. Außerdem wird davor gewarnt die Schuhe achtlos im Stiegenhaus abzustellen. „Besser das Schuhwerk mit in die Wohnung nehmen“, warnt der Beamte.