Erstellt am 25. April 2016, 17:03

von Monika Gutscher

Spargel-Challenge für eine Schale Getreide. Der Rotary Club Tulln organisierte eine Benefizveranstaltung für Mary´s Meals im Gasthof zum Lustigen Bauern.

 |  NOEN, Monika Gutscher
Rotary ist eine weltweite Organisation von Personen aus dem Berufs- und Geschäftsleben, die sich dem humanitären Dienst widmen. Das Ziel von Rotary ist Hilfsbereitschaft im täglichen Leben („Service Above Self“). Aus diesem Grund brachte Joe Frank (Rotary Club Tulln) Mary´s Meal in den Club.

Das Schulernährungsprogramm von Mary´s Meals ernährt fast eine Million Kinder in 12 der ärmsten Länder der Welt täglich mit Mahlzeiten. Für die meisten der Kinder sind die Schulmahlzeiten das einzige Essen am Tag. Es ermöglicht ihnen, die Schule zu besuchen und Bildung zu erwerben. Dabei betragen weltweit die Kosten für tägliches Essen pro Kind und Jahr 14,50 Euro.



Um Geld für diesen guten Zweck zu sammeln, veranstaltete der Rotary Club Tulln eine Spargel-Challenge im Gasthof zum Lustigen Bauern. Fünf Spargel, die von Willi Hafenrichter gespendet wurden, mussten so schnell wie möglich geschält werden. Dabei legte Küchenchef Norbert Payr eine Zeit von 20 Sekunden vor. Für jede Sekunde, die man länger brauchte, spendeten die Teilnehmer zwei Euro, jedoch maximal 30 Euro.

Der Tullner Rotarier Hans Mörwald und Ruth Payr freuten sich beim „Check-In Schalter“ besonders über die Teilnahme von Gästen aus Klosterneuburg, Korneuburg und Baden. Nach der Challenge wurden die Gäste mit einem 3-Gänge-Spargelmenü verwöhnt. Mit der zusätzlichen Verlosung einer Flasche Wein wurde ein Gesamterlös von 1000 Euro erreicht.