Zeiselmauer-Wolfpassing

Erstellt am 17. Mai 2017, 05:58

von Monika Gutscher

Wird Roch abgesetzt?. Gemeinderat Christian Coreth (Liste „aktiv“) brachte einen Antrag gegen Bürgermeister Eduard Roch ein. Am 1. Juni wird abgestimmt, SPÖ ist Zünglein an der Waage.

Bürgermeister Eduard Roch nimmt sein Amt als Bürgermeister ernst.  |  NOEN, Foto Schwarzenegger

Gemeinderat Christian Coreth (Liste „aktiv“) brachte einen Misstrauensantrag gegen Bürgermeister Eduard Roch ein. Die Liste führt eine ganze Reihe von Gründen an, von „unprofessionellem und eigenwilligem Umgang des Bürgermeisters mit dem Projekt ,Alte Volksschule‘“ bis „konzeptloser und beratungsresistente Amtsführung“.

Laut Bürgermeister Eduard Roch ginge es bei diesem Misstrauensantrag rein um die persönliche Befindlichkeit. „Ich bin gewählter Bürgermeister der ÖVP. Ich vertrete nicht nur die Partei, sondern bin für die gesamte Bevölkerung da. Aus diesem Grund entwickle ich eigene Ideen und Ziele, die dann der Gemeinderat für gut oder schlecht befindet. Ich kann nichts im Alleingang unternehmen. In keiner Form habe ich dadurch der Gemeinde geschadet“, ist Roch überzeugt.

Über eine mögliche Absetzung des Bürgermeisters soll in einer Sitzung am 1. Juni entschieden werden. Dafür ist eine Zweidrittel-Mehrheit (14 von 21 Gemeinderäten) erforderlich. Die ÖVP hält acht Mandate, die SPÖ sieben, die Liste „aktiv“ vier und die Grünen zwei.

Wie die Parteien zu dem Thema stehen, warum die SPÖ zum Zünglein an der Waage wird und das im Gemeinderat sonst noch beschlossen wurde, könnt ihr in der aktuellen Printausgabe der Tullner NÖN sowie im NÖN.at ePaper nachlesen.