Zwentendorf an der Donau

Erstellt am 08. April 2017, 03:34

Best Of Steinböck: Lehrer im Kabarett. Profi gab Zuschauern Tipps für ihr eigenes Kabarettprogramm. Er spielt selbst seit 20 Jahren im Donauhof.

Manfred Bichlerbegrüßte Herbert Steinböck und Hermann Kühtreiber am roten Sofa.  |  NOEN, Hasenhindl

Mit zwei verschiedenen Schuhen betrat Herbert Steinböck die Bühne des Zwentendorfer Donauhofes. In seinem aktuellen Best of Programm gab er dem Publikum Tipps für ein eigenes Soloprogramm. Dabei ist wichtig, dass man in verschiedene Rollen schlüpfen kann und ein paar Requisiten zu Verfügung hat.

Den einen oder anderen Text kann man auch von anderen fladern, oder, wie Steinböck sagen würde, „sich kollegial ausborgen“. Wenn man noch ein paar Sinnessprüche und Weisheiten auf Lager hat und sich über das Tabuthema Sex scherzen traut, steht einem lachenden Publikum nichts mehr im Wege. Wenn man seine zahlreichen Programme kennt, erinnert man sich an Titel wie „Butterkipferl“ oder „Killerkipferl“.

Da liegt doch nahe, dass Steinböck sich mit dem Thema Ernährung stark beschäftigt. Immerhin hat er auch in seinem Best of Programm im Donauhof über das Thema Abnehmen gewitzelt. Er möchte die Leute vom Alltag ablenken. Gleichzeitig behandelt er Alltagsschwächen und zieht nicht einzelne Personen durch den Dreck. „Ich bin ein politisch denkender Mensch, spreche aber auf der Bühne die Politik nicht an.“