Erstellt am 18. November 2015, 12:38

von Stefan Jedlicka

Weg zum Medienprofi. Neuer Ausbildungszweig stellt "Journalismus, PR,Kommunikation" in den Mittelpunkt. Fünf Jahren bis zur Matura.

Direktor Thomas Douschan bietet seinen Schülern an der HLA Baden ab dem kommenden Schuljahr einen neuen Ausbildungszweig Medien und Journalismus mit rund 400 Stunden Fachausbildung zusätzlich zum HLA-Standardangebot.  |  NOEN, Jedlicka

"Wir sind die erste berufsbildende Schule Österreichs, die das Thema Journalismus konkrekt aufgreift“, sagt HLA-Direktor Thomas Douschan nicht ohne Stolz. Vom Landesschulrat sei sein Vorschlag positiv aufgenommen worden. Im neuen Zweig erwarten die Schüler ab September 2016 rund 400 Stunden Fachausbildung in den Bereichen Printmedien, Radio und TV. Die übrige Ausbildung (Wirtschaft, Küche und Service) bleibt natürlich ebenfalls erhalten. Und Douschan plant unter anderem eine regelmäßig erscheinende Schulzeitung, aber auch eine eigene Radio-Redaktion und Schul-TV via Internet.

„Wir benützen die gleichen Schnittprogramme wie der ORF“, betont der Direktor. Kameraführung, Design und technische Grundlagen werden gelehrt. Die Ausbildung endet mit der Reife- und Diplomprüfung. „Was danach für weitere Studien an Hochschulen angerechnet wird, ist noch zu verhandeln“, weiß Douschan.

Mehr dazu bei den Infotagen an der HLA Baden, die am 20. und 21. November stattfinden.