Erstellt am 04. November 2015, 10:17

von Sandra Frank

PTS-Team unbesiegbar. Hollabrunner dominierten den Wissenstest auf playmit.com. Urkunden und Preise für vorbildlichen Teamgeist.

Gerald und Angelika Weihs (Mitte) sowie Direktor Erwin Kraus (r.) sind stolz auf ihre Schüler: Sie holten sich beim Wissenstest auf playmit.com nicht nur die vier Einzelpreise für Schüler, sondern auch - wie schon 2013 - den Gesamtsieg mit beachtlichen 252.115 Punkten.  |  NOEN, Foto: PTS

252.115, das ist die Punkteanzahl, welche die Berufsgrundbildende PTS Hollabrunn beim österreichweiten Wettbewerb der Internetplattform playmit.com erreicht hat. Damit ist die Hollabrunner PTS die beste Schule von ganz Österreich.

Nicht einmal die Hälfte der Punkte, 112.104, erreichte die NMS Wies (Steiermark), die den zweiten Platz bei diesem Wissenstest bekleidet. Platz Drei ging nach Wien, die NMS Absberggasse schaffte 26.540 Punkte. Mit Quizfragen zu unterschiedlichen Sachgebieten will playmit.com die Jugendlichen auf den Beruf vorbereiten. Die Urkunde, mit welcher der Wissenstest abgeschlossen wird, können die Schüler ihrer Bewerbung für eine Lehrstelle beilegen.

Zusatzqualifikation für Bewerbungen großer Pluspunkt

„Wir arbeiten bereits seit über drei Jahren mit der Internetplattform im Unterricht“, erzählt Gerald Weihs, Bildungsberater an der PTS. Warum die Lehrer im Poly auf die Internetplattform setzen? „Die Schüler haben die Möglichkeit sich praxisbezogene Bildung in vielen Bereichen der Allgemeinbildung und konkretes fachspezifisches Wissen spielerisch und kostenlos anzueignen“, führt Weihs aus. Denn neben dem Wettbewerb können die Jugendlichen auch die „Bildung für die Praxis“-Urkunde erwerben.

Diese Urkunde wird bereits von vielen Unternehmen anerkannt. Eine solche Zusatzqualifikation kann in der Bewerbungsmappe entscheidend sein. „Es wird immer schwieriger, aus den 08/15-Lehrlingsbewerbungen Potenziale und die wahre Motivation der Jugendlichen zu erkennen“, sagt Weihs, dass diese Urkunde ein Zeugnis für Ehrgeiz, Fähigkeiten und Einsatzbereitschaft der Jugendlichen sei.

Besonderen Teamgeist entwickelt

Im Unterricht sind die Schüler mit Begeisterung dabei, wenn moderne Medien genutzt werden. Auch deswegen nutzt das Poly die Plattform. Durch das gemeinsame Spielen auf playmit.com im Unterricht, aber hauptsächlich im privaten Bereich am Nachmittag und auch zu Hause habe sich bei den Schülern ein besonderer Teamgeist entwickelt. Der Wissenstest war in aller Munde und die Jugendlichen feuerten sich gegenseitig an. „Sie haben den Bewerb als Team gewonnen, haben sich besser kennengelernt und kommunizieren jetzt in freundlicher und ungewohnter Harmonie miteinander“, lacht Weihs.

Das Poly sicherte sich aber nicht nur den österreichweiten Sieg und Preise im Wert von 4.500 Euro – übrigens schon das zweite Mal –, sondern auch alle vier Einzelpreise, die sich Schüler holen konnten.

Gemeinsam mit Schuldirektor Erwin Kraus ging’s für Weihs zzur Preisverleihung, die im Hangar 7 in Salzburg stattfand.

„Jetzt, wo der Wissenstest vorbei ist, widmen wir uns wieder unserer Hauptaufgabe: Die Schüler möglichst gut auf das „Leben nach der Schulzeit“ vorzubereiten und bei der Lehrstellensuche zu unterstützen“, geht der Schulalltag weiter.