Erstellt am 25. April 2016, 13:21

von Presseaussendung

Schüler der HLUW-Yspertal starten Recycling-Projekt. Schüler der HLUW-Yspertal beschäftigen sich in einer Diplomarbeit mit dem Potential beim Sammeln von Kronenkorken und Kunststoffschraubverschlüssen.

SPAR-Geschäftsführer Mag. Alois Huber, Magdalena Weiß, Bernhard Freudenthaler und Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.  |  NOEN, NLK Johann Pfeiffer

Die beiden Abfallprodukte sind nämlich ein hochwertiger Rohstoff für die Recycling-Industrie. Gesammelt wird in 10 SPAR-Filialen in Niederösterreich. Die Ergebnisse werden für die wissenschaftliche Arbeit der Schüler verwendet und die Erlöse aus dem gesammelten Material werden gespendet. 

Sammelaktion & Diplomarbeit

Karin Hinterndorfer, Bernhard Freudenthaler und Magdalena Weiß beschäftigen sich in Ihrer Diplomarbeit mit dem Potential von gezielter Rohstoffsammlung. Das Motiv der Schüler war dabei auch die Tatsache, dass sich das Trennverhalten bei Restmüll in den letzten Jahren verschlechtert hat. Am Beispiel der hochwertigen Abfallstoffe Kronenkorken und Kunststoffschraubverschlüsse gehen die Schüler in einen Feldversuch und sammeln diese in 10 SPAR-Filialen in Niederösterreich.

Mag. Gerhard Hackl, Direktor der HLUW-Yspertal über das Schulprojekt: „Es begeistert mich, dass meine SchülerInnen anhand dieser Diplomarbeit auf die Thematik der nötigen Ressourcenschonung aufmerksam machen, und hier Bewusstseinsbildung bei den KonsumentInnen betreiben.“

Niederösterreich sammelt  

Auf Nachfrage der HLUW-Yspertal hat sich SPAR sofort bereiterklärt dieses Projekt zu unterstützen. Gesammelt wird in Ottenschlag, Hausmening, Ybbs, Melk, St. Pölten, Krems, Zwettl und Pöggstall. „SPAR unterstützt dieses Projekt gerne, weil Recycling von Wertstoffen ein wichtiges Thema ist und mir das Engagement der Schüler sehr imponiert.“, so SPAR-Geschäftsführer Mag. Alois Huber.

Auch Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf lobt das Projekt: „Der beste Abfall ist jener, der gar nicht erst entstehen. Wo er aber nicht zu vermeiden ist geht es heute darum, diesen Müll als Wertstoff zu begreifen und zu recyceln. So kann aus Abfall wieder sinnvolles entstehen und die Umwelt geschützt werden. Die Schülerinnen und Schüler der HLUW Yspertal zeigen das perfekt auf.““.