Erstellt am 06. November 2015, 13:31

Station der Klimapilger. Klimapilgerinnen und Klimapilger gibt es weltweit! Von den Pilgern werden klimarelevante Stationen und Veranstaltungen besucht.

Am 23. Oktober 2015 war die HLUW Yspertal, erste Schule Österreichs für nachhaltiges Wirtschaften, Station der Klimapilgerinnen und Klimapilger. Begrüßt wurde die Gruppe von Schulleiter Mag. Gerhard Hackl und einigen Schülerinnen und Schülern dieser unikaten Ausbildungsstätte im Waldviertel.  |  NOEN, HLUW Yspertal
Das Aufsuchen dieser Kraftorte (positive Beispiele) gibt Impulse um sich neu zu orientieren. Auch die HLUW Yspertal des Stiftes Zwettl war eine Station der Klimapilger.

Auch in Österreich ist eine Gruppe von Klimapilgern vom 17. Oktober 2015 bis 8. November 2015 zu Fuß von Wien nach Salzburg unterwegs. Eine Station dieser Pilgergruppe war am Tag 7 der Pilgereise, die HLUW Yspertal. Am Freitag, 23. Oktober 2015 hielt man an, um kurz ins Gespräch mit Schülerinnen und Schülern  zu kommen, die ihre ganze Ausbildung unter den Aspekt der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes stellen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen kam es zu vielen liebevollen und interessanten Gespräche.

„Rucksack der Alternativen“ für Klimakonferenz

Symbolisch füllt die Pilgergruppe einen „Rucksack“ mit Botschaften und Ideen für die Klimakonferenz in Paris, um konkrete Alternativen zum klimaerwärmenden Business-as-usual anbieten zu können. Die Schülerinnen und Schüler der HLUW Yspertal füllten den Rucksack mit folgenden Botschaften:
1. Weg von den fossilen Brennstoffen.
2. Sofortiger Ausstieg aus der Atomenergie.
3. Ein neues Konsumverhalten, das lokal und regional tickt.
Den Abschluss des österreichischen Pilgerweges für Klimagerechtigkeit bildet eine ökumenische Sendungsfeier nach Paris. Einige Pilgerinnen und Pilger werden als Delegation zum internationalen Klimapilgern nach Paris entsandt. Informationen und Stellungnahmen zu diesem Klimapilgerbesuch an der HLUW in Yspertal  finden Sie unter http://www.klimapilgern unter “Am Weg” - “Tag 7”.

 Unikate moderne lebendige Ausbildungsstätte

Die HLUW Yspertal im westlichen Niederösterreich ist Klimaschutzpreisträgerschule und Gewinner des Energy Globe 2015.

Das Zisterzienserstift Zwettl führt als Schulerhalter auch ein Privatinternat. Der Anteil der Mädchen ist für eine Schule, die unter anderem auch eine umwelttechnische Ausbildung bietet, mit 40 Prozent durchaus beachtlich. Zwei Ausbildungszweige stehen zur Wahl: „Umwelt und Wirtschaft“ und die Fachrichtung „Wasser- und Kommunalwirtschaft“.

Am Samstag, 7. November 2015 von 9 bis 16 Uhr findet der erste Informationstag statt und die Schule freut sich jederzeit über Schnupperschülerinnen und -schüler. Besuche doch einfach einmal diese lebendige Schule mit Top-Berufschancen. Informationen unter http://www.hluwyspertal.ac.at !