Erstellt am 14. Januar 2016, 11:47

Grandiose Ballnacht mit Tradition. Rund 1.200 Personen folgten der Einladung des Absolventenverbandes der Fachschule Warth zum traditionellen Hausball, der am 5. Jänner 2016 über die Bühne ging.

Die Personen v. l.: Kammerobmann Thomas Handler, Direktor Franz Aichinger, Kammerobmann Josef Fuchs, Bürgermeisterin Michaela Walla, Landesrat a.D. Franz Blochberger, AV-Vorstandsmitglied Magdalena Heissenberger, AV-Obmann Johann Stickelberger, Bundesrat Martin Preineder und AV-Obmann Stv. Herbert Gremel.  |  NOEN, Sonja Stickelberger
Die Gäste genossen eine rauschende Ballnacht mit beschwingter Musik und kulinarischen Schmankerln. Schon bei der Eröffnung sorgte die Volkstanzgruppe der Landjugend Kirchschlag für einen tollen Auftakt und die passende Musik kam dann von den „Pöllaubergern“.

„Der Warther Hausball ist ein wichtiger Treffpunkt für die Absolventen der Fachschule, wo man in stimmungsvoller Atmosphäre zu Livemusik tanzen und die Kulinarik der Region genießen kann“, betonte Direktor Franz Aichinger bei der Eröffnungsrede.

„Dieses gesellschaftliche Ereignis der Region unterstreicht die gute Zusammenarbeit von Absolventen, Schülern, Lehrern und Angestellten der Fachschule Warth. Einmal mehr war der Ball restlos ausverkauft“, erklärte Johann Stickelberger, Obmann des Absolventenverbandes.

Unter den Ehrengästen befanden sich Bundesrat Martin Preineder, Landesrat außer Dienst Franz Blochberger, Bürgermeisterin Michaela Walla, Landeskammerrätin ÖkR Anna Brandstetter, Kammerobmann Josef Fuchs, Kammerobmann Thomas Handler und AV-Ehrenobmann Franz Riegler.
 
Sichtlich gutgelaunt stürzten sich die Gäste ins Ballgeschehen. Zum Austausch von Klatsch und Tratsch gab es wieder die wohlbekannten Treffpunkte Bierbrunnen, Weinstube sowie Bauern-, Sekt- und Schnapsbar des Absolventenverbandes. Von den Schülern wurden die „Schaumbar“ und die Kaffeebar betreut. Auch die Weinkost, welche wie immer von den Lehrern und Bediensteten organisiert wurde, erfreute sich sehr großer Beliebtheit.
Bei der Mitternachtseinlage sorgten die „Hutara Dirndln“ aus Gloggnitz mit ihrer Schuhplattlereinlage für einen restlos gefüllten Ballsaal.