Erstellt am 25. Mai 2016, 11:28

Schülerinnen veranstalteten Feinschmeckeressen. Die Schülerinnen des 2. Jahrganges des Ausbildungszweiges Betriebs- und Haushaltsmanagement absolvierten die Koch- und Serviceprüfung in Form eines Feinschmeckeressens.

Die Koch- und Serviceprüfung wurde bravourös gemeistert. Fachlehrerin Elisabeth Mayer-Reithofer (links), Direktor Franz Aichinger (4.v.l.), Fachlehrerin Veronika Soukal (2.v.r.) und Fachlehrerin Andrea Marchat (rechts) mit den jungen Köchinnen  |  NOEN, LFS Warth

„Dabei galt es ein dreigängiges Menü für sechs Personen zu kochen und fachgerecht zu servieren. Besondere Aufmerksamkeit wurde auf die Verwendung regionaler und saisonaler Lebensmittel gerichtet“, erklärte Fachlehrerin Elisabeth Mayer-Reithofer.

Angefangen vom Einkauf der Produkte bis zur Zubereitung und der Präsentation der Speisen führten die jungen Köchinnen alle Arbeiten selbst durch. Auch auf eine dekorative Tischgestaltung sowie den Raum- und Blumenschmuck wurde spezieller Wert gelegt.

Kreative Küche beim Prüfungsessen

Zum Gourmetessen waren zahlreiche Gäste, darunter Eltern der Schüler, Lehrer und Bedienstete der Schule, eingeladen. Diese zeigten sich über das hohe Niveau beim Kochen sowie vom passenden Tischschmuck und dem reibungslosen Service begeistert. Denn die Zubereitung und Präsentation der Speisen führten die Schülerinnen sehr professionell durch und es wurde eine kreative Küche geboten.

Die Projektleitung hatte Klassenvorstand Elisabeth Mayer-Reithofer über. Weiters waren die Fachlehrerinnen Veronika Soukal und Andrea Marchat sowie das Team der Schulküche federführend in das Projekt eingebunden. Die Service- und Kochprüfung gliederte sich in drei Teile Küche, Service und Betriebswirtschaft.