Erstellt am 15. Januar 2016, 10:23

Alles neu im Kommando. Christian Brandl hat beschlossen, nicht mehr für den Kommandantenposten bei der FF-Pressbaum zu kandidieren. Alexander Knapp wurde zu seinem Nachfolger gewählt.

Rekawinkler Kommandant Heinz Scheidtenberger, Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner, Abschnittskommandant Viktor Weinzinger, neuer Kommandant Alexander Knapp, Thomas Menczik, Werner Andrée und Rainald Haider bei der Mitgliederversammlung.  |  NOEN, FF Pressbaum

Im Zuge der Mitgliederversammlung der FF Pressbaum wurde ein neues Kommando gewählt.

Christian Brandl hat nicht mehr für das Amt des Feuerwehrkommandanten kandidiert. Er führt dazu aus: „Aufgrund privater Beweggründe, bin ich nicht mehr als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Pressbaum zur Wahl angetreten. Es war für mich keine leichte Entscheidung“. Brandl will jedoch weiterhin der Feuerwehr verbunden bleiben: „Ich bleibe der Feuerwehr aber als erfahrener Feuerwehrmann treu und werde weiterhin Einsätze fahren. Das neue Kommando genießt mein vollstes Vertrauen, und ich bin froh und dankbar, dass Alexander Knapp sich bereit erklärt hat, das Team anzuführen. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen, die mich unterstützt haben und mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben.“

Bedauern über Brandl-Aus

Der neu gewählte Kommandant Alexander Knapp ergänzt: „Die gesamte Mannschaft, mich eingeschlossen, bedauert sehr, dass Christian Brandl nicht mehr als Kommandant zur Verfügung steht. Wir alle wären weiterhin hinter ihm gestanden und hätten ihn unterstützt. Bis zum Tag vor der Wahl hatten wir noch Hoffnung, dass er als Kommandant weitermacht“. Brandl schlug Knapp selbst als seinen Nachfolger vor: „Da ich von Christian Brandl gefragt wurde, ob ich das Amt des Kommandanten weiterführen würde, bin ich schließlich als einziger Kandidat zur Wahl angetreten.“ Alexander Knapp hat bereits einige Jahre Erfahrung im Feuerwehrwesen.

Herausforderungen für die Zukunft

Für die nahe Zukunft sieht er große Herausforderungen: „Der Zustand des Feuerwehrhauses wird immer kritischer und wird schon bald nicht mehr tragbar sein. Das bereits begonnene Projekt eines neuen Feuerwehrhauses muss daher gemeinsam mit der Stadtgemeinde zügig umgesetzt werden“. Ein für den Brandschutz in Pressbaum wichtiges Tanklöschfahrzeug ist mittlerweile sehr in die Jahre gekommen und wird ebenfalls bald ersetzt werden müssen. „Wir werden die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde intensivieren, um diese Probleme zu lösen. Weitere Freiwillige, die sich bei der Feuerwehr engagieren, wären eine erhebliche Entlastung der derzeitigen Mannschaft“, so Knapp.

Als Kommandant-Stellvertreter wurde erneut Thomas Menczik gewählt. Er geht bereits in seine dritte Amtsperiode. Der langjährige Leiter des Verwaltungsdienstes, Emmerich Berghofer, kann hingegen aufgrund des gesetzlichen Maximalalters diese Funktion nicht länger ausführen. Er war eine wesentliche Stütze der Feuerwehr und hat hervorragende Arbeit geleistet. Sein Nachfolger ist Werner Andrée.