Erstellt am 12. Januar 2016, 18:23

Bruckmayer folgt Gaßner. Andreas Bruckmayer, Wilfried Nestler und Franz Raffeiner im Kommando.

Die Feuerwehr Dornberg-Geigelberg hielt ihre Mitgliederversammlung ab. Im Bild der scheidende Kommandant Andreas Gaßner, Abschnittsfeuerwehrkommandantstellvertreter Franz Gruber, Abschnittsfeuerwehrkommandant Georg Schröder, Vizebürgermeister Harald Lechner, Unterabschnittsehrenkommandant Franz Gaßner, Unterabschnittskommandant Rupert Bauer (hinten v. l.), der neue Kommandant Andreas Bruckmayer, Bürgermeisterin Katharina Wolk sowie Stellvertreter Wilfried Nestler.  |  NOEN, Franz Rafeiner

Ein neues Kommando wählte die Feuerwehr Dornberg-Geigelberg bei ihrer Mitgliederversammlung: Andreas Bruckmayer wurde zum neuen Kommandanten und Wilfried Nestler zum neuen Stellvertreter gewählt. Franz Raffeiner wurde wieder als Verwalter und Michael Nestler als sein Gehilfe bestätigt.

Kommandant Andreas Gaßner, trat nicht mehr zur Wahl an, er war seit 1999 im Kommando und seit 2006 Kommandant der Feuerwehr. Er bekam einstimmig den Ehrentitel Oberbrandinspektor. Er wird sich nun mehr seiner zweiten Leidenschaft, der „Fire Fighter Combat Challenge“ widmen, wo Ende September im Rahmen der Retter Messe Wels ein Wettbewerb stattfinden wird.

Die Feuerwehr kann positiv auf das vergangene Jahr zurückblicken: Es wurden 14 Einsätze bewältigt und 180 Übungsstunden absolviert. Die 35 Mitglieder investierten über 485 Stunden in die Vorbereitungen für Feste und Veranstaltungen. Auch 2016 soll es erfolgreich weiter gehen.