Erstellt am 17. Januar 2016, 05:00

von Helmut Seufert

Eichberger rückt nach. Nach 20 Jahren als Kommandant nahm Herbert Knie seinen Hut. In seine Fußstapfen tritt ein junges Team.

Herbert Knie (li.) übergab das Kommando an Christof Eichberger und dessen Stellvertreter Wolfgang Knie.  |  NOEN, privat

Nachdem die fünfjährige Amtszeit des Kommandos abgelaufen war, standen der Freiwilligen Feuerwehr die die Neuwahlen ins Haus. Diese wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Beisein von Bürgermeister Josef Schiel, der das Oberkommando innehat, vorgenommen.

Da der langjährige Kommandant Herbert Knie, der 20 Jahre im Kommando der Feuerwehr tätig war, sich nicht mehr zur Verfügung stellte, wurde Christof Eichberger zum Kommandanten, Wolfgang Knie zu seinem Stellvertreter und Walter Zwanzinger zum Leiter des Verwaltungsdienstes gewählt.

Herbert Knie, der in Anbetracht seiner Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr zum Ehrenoberbrandinspektor ernannt wurde, erklärte zu seinem Rückzug: „Einmal muss Schluss sein. Zwanzig Jahre sind genug. Ich bin 64 Jahre alt und hätte nur noch für ein Jahr als Kommandant kandidieren können, da ich ab 65 nur mehr der Reserve angehören kann. Das wollte ich aber nicht.“