Erstellt am 08. Februar 2016, 13:41

von Manuela Mayerhofer

Einsatz-Stress: 168 Mal ausgerückt. Mehr Einsätze als die Stössinger hatte keine andere Feuerwehr im ganzen Bezirk.

Kommando und Ehrengäste: Josef Gasthuber, Kommandant Franz Rumel, Bürgermeister Alois Daxböck, der neue Stellvertreter Daniel Höfler, Verwalter Franz Maron, und dahinter Vizebürgermeister Rupert Hobl, Ehrenverwalter Josef Matzinger und Franz Gasthuber. Foto: privat  |  NOEN, privat

Bei den Wahlen der FF Stössing wurde Kommandant Franz Rumel einstimmig bestätigt. Einen Wechsel gab es beim Stellvertreter – auf Franz Gasthuber folgt Daniel Höfler, Verwalter Josef Matzinger wird nach 31 Jahren von Franz Maron abgelöst. Den beiden langjährigen Funktionären wurde der Ehrendienstgrad verliehen. 

Mit insgesamt 168 Einsätzen hatte die Stössinger Wehr die meisten Einsätze im Abschnitt St. Pölten Ost zu verzeichnen. „Absolutes Highlight war die Wasserversorgung der Bevölkerung, wir hatten 119 Wassertransporte, bei denen 920.000 Liter Wasser transportiert wurden“, zog Kommandant Franz Rumel Bilanz.

In den nächsten Jahren werden die Ausbildung der neuen Mitglieder, Übungen und Weiterbildung, sowie der Ankauf von Einsatzbekleidung im Mittelpunkt stehen. Erfreulicherweise gab es einige Neuzugänge, darunter Nadine Kickinger, Anita Berger, Fabian Schibich, Sebastian Haiden und Lukas Strohmaier.