Erstellt am 20. Januar 2016, 10:09

Erfolgreiche Jugend. Kommando der Maria Anzbacher Feuerwehr wurde bestätigt. Besonderes Augenmerk wird auf den Nachwuchs gelegt.

Die Mitglieder der Feuerwehr Maria Anzbach bei der Mitgliederversammlung mit den Ehrengästen Pfarrer Wilhelm Schuh, Bürgermeisterin Karin Winter, Vizebürgermeister Helmut Peter, Gemeinderäten sowie Abschnittskommandant Georg Schröder.  |  NOEN

115 Einsätze, darunter zehn Brandeinsätze, fünf Brandsicherheitswachen und 100 technische Einsätze hatte dieFeuerwehr Maria Anzbach im vergangenen Jahr zu meistern. Dafür waren die Kameraden 1.265 Stunden im Einsatz. Bei der Mitgliederversammlung im Restaurant Hubauer wurde die eindrucksvolle Bilanz präsentiert.

Im Mittelpunkt der Versammlung stand allerdings die Wahl des Kommandos: Kommandant Josef Ertl und sein Stellvertreter Harald Jokl wurden in ihren Funktionen bestätigt.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung der Feuerwehrjugend, die mit sechs Neuzugängen im Vorjahr ihre Mitgliederanzahl auf 20 vergrößern konnte. Insgesamt wurden 3.205 Stunden von der Feuerwehrjugend geleistet.

Highlight 2015 war das Abenteuerlager unter dem Motto „24 Stunden Feuerwehr“. Hier konnten 11 Mitglieder der Feuerwehrjugend an acht Übungen teilnehmen und so den Feuerwehralltag live miterleben.

Beim Bezirksbewerb der Jungflorianis in St. Pölten konnte der erste Platz im Bewerb Silber und der zweite Platz im Bewerb Bronze erreicht werden. Auch die zahlreich erworbenen Abzeichen und die erfolgreiche Erprobung am Jahresende stellen das Können der jungen Mitglieder unter Beweis.