Erstellt am 07. Januar 2016, 05:13

von Nadja Straubinger

Feuerwehren wählen im Jänner. Im Jänner entscheiden über 1.000 Florianis, wer sie künftig führen soll. Änderungen bei einigen Kommandos bereits fix.

 |  NOEN, www.BilderBox.com

Diese Woche geht es bei den Freiwilligen Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren los mit den Mitgliederversammlungen. Bis Februar müssen diese über die Bühne gegangen sein und alle Wehren ihr Kommando neu gewählt haben. Wahlberechtigt sind bei den 24 St. Pöltner Feuerwehren insgesamt über 1.000 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen.

„Irgendwann ist es an der Zeit, dass Junge übernehmen "

Bei manchen Kommandos stehen die Änderungen bereits fest. Aufhören wird etwa der längstdienende Kommandant in St. Pölten. Wolfgang Helm steht seit 30 Jahren an der Spitze der FF Unterradlberg. „Irgendwann ist es an der Zeit, dass Junge übernehmen und wir sind in der glücklichen Lage, dass wir motivierte Leute im Team haben“, begründet Helm, dass er nicht mehr für die Funktion des Kommandanten zur Verfügung steht. Er wird aber weiterhin Feuerwehrmann bleiben.

Weiter bei der Wehr bleiben will auch Kommandant-Stellvertreter Franz Brandstetter aus Pummersdorf. „Ich werde aus privaten Gründen aus dem Kommando ausscheiden“, so Brandstetter.

„Nach fünf Jahren als Stellvertreter und zehn Jahren als Kommandant wird es Zeit für mich“, sagt Gerhard Uhlik, Kommandant der FF Viehofen. „Zusammen mit dem Beruf ist es mir auf die Dauer viel.“ Als Unterabschnittskommandant will er sich aber wieder der Wahl stellen.

So ist es auch bei Bernhard Grössenbrunner, Kommandant der Feuerwehr Ratzersdorf, er hört als Kommandant auf, steht aber bei der Wahl zum Unterabschnittskommandanten zur Verfügung. „Mit meinen Nachtdiensten wird es mir einfach zuviel“, so Grössenbrunner. Seit einem halben Jahr laufen in Ratzersdorf schon die Vorbereitungen für die Übergabe. Auch Verwalter Johann Mrnka scheidet aus. „Er muss aufgrund des neuen Feuerwehrgesetztes altersbedingt als Verwalter aufhören“, so Grössenbrunner.

Wackelkandidat ist Karl Edelbacher von der FF Oberradlberg. „Derzeit ist bei uns noch alles in der Schwebe, die Kandidaten werden erst ausgearbeitet. Allerdings muss unser Verwalter Reinhard Kornthaler altersbedingt aufhören“, so Edelbacher.

Die Wahltermine der Feuerwehren

Bis Februar werden die neuen Kommandos bei den Freiwilligen Feuerwehr und Betriebsfeuerwehren gewählt:

  • BTF Egger: 7. Jänner

  • FF Unterradlberg: 8. Jänner

  • FF St. Pölten-Stadt: 11. Jänner

  • FF Ragelsdorf: 12. Jänner

  • FF Stattersdorf: 13. Jänner

  • BTF Salzer & Söhne: 14. Jänner

  • FF Ochsenburg: 15. Jänner

  • BTF Leiner Kika: 18. Jänner

  • FF Pottenbrunn: 18. Jänner

  • BTF Krankenhaus: 19. Jänner

  • FF Pummersdorf: 19. Jänner

  • BTF Sunpor: 20. Jänner

  • FF Viehofen: 20. Jänner

  • BTF Voith: 21. Jänner

  • FF Waitzendorf: 21. Jänner

  • FF Spratzern: 22. Jänner

  • BTF Spar: 26. Jänner

  • FF Ratzersdorf: 26. Jänner

  • BTF ÖBB Werk: 29. Jänner

  • BTF NÖ Pressehaus: 29. Jänner

  • FF Wagram: 29. Jänner

  • FF Oberradlberg: 30. Jänner

  • FF St. Georgen: 30. Jänner