Erstellt am 09. Februar 2016, 09:54

von Martin Kalchhauser

FF Drosendorf trägt die Hauptlast. Kommandant Weber kann beweisen, dass sein Team 70 % der Arbeit in Gemeinde macht.

Die Freiwillige Feuerwehr ist die wichtigste der Stadtgemeinde Drosendorf-Zissersdorf. Darauf können die im Amt bestätigten Führungskräfte – Kommandant Michael Weber (Mitte) mit seinem Stellvertreter Andreas Resl (rechts) und dem Leiter des Verwaltungsdienstes, Dieter Schneider – durchaus stolz sein. Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN, Martin Kalchhauser
Die Stadtfeuerwehr trägt die Hauptlast der Feuerwehragenden in der Stadtgemeinde. Darauf wies Kommandant Michael Weber anlässlich der Mitgliederversammlung nachdrücklich hin.

Mit einer beeindruckenden Statistik zeigte der mit 95 % der Stimmen (40 der 42 anwesenden Stimmberechtigten schenkten ihm das Vertrauen) wiedergewählte Stadtrat an der FF-Spitze damit seinem Stadtchef und Parteikollegen Josef Spiegl (er leitete die Wahl), wie wertvoll die Drosendorfer Silberhelme sind.

„Fast 70 Prozent der Tätigkeiten der sieben Wehren der Gemeinde hat in den vergangenen Jahren die FF Drosendorf geleistet“, führte Weber aus. Auch die Jugendfeuerwehrarbeit liegt ausschließlich in den Händen der Drosendorfer.

Weber kündigte an, künftig dementsprechend selbstbewusst bei der Gemeinde um Unterstützung anzuklopfen: „Ich weiß, dass unsere Arbeit geschätzt wird, aber wir sollten diese Statistik bei allen künftigen Überlegungen im Hinterkopf haben!“

Weber als Vize zur Seite gestellt sind weiter Andreas Resl (39 von 42 Stimmen) und der erneut zum Leiter des Verwaltungsdienstes ernannte Dieter Schneider.

140-Jahr-Jubiläum im Visier der Silberhelme

Im kommenden Jahr will Weber erneut die Ausbildung forcieren. 23 Mitglieder seien bereits jetzt für Kurse und Ausbildungen angemeldet. „Aber das könnten noch mehr werden!“ Im Visier haben die Drosendorfer Kameraden ab sofort auch das Jubiläumsjahr 2017.

Da steht nämlich die 140-Jahr-Feier an, und so wie bereits 2007 will man aus diesem Anlass wieder als Gastgeber eines Abschnittsfeuerwehrtages fungieren. Unter anderem deshalb soll es schon bald neuen Glanz für das FF-Haus geben.

Im Zuge der Mitgliederversammlung wurde Nicole Goldnagel als Jugendfeuerwehrmitglied angelobt. Andrea Kauer, Alexander Kauer und Paul Nachtnebel wurden zum Feuerwehrmann befördert.

FF Drosendorf

Aus der Statistik 2015:
Brände   4
Technische Einsätze   64
Brandsicherheitswachen   2
Einsatzzahl gesamt   70
Eingesetzte Mitglieder   250
Einsatzstunden   584
Übungen   28 (630 Stunden)
Schulungen   14 (186)
Sonstige Tätigkeiten  280 (2.556)
Zeitaufwand 2015  3.140 Stunden

Mannschaftsstand:
Aktive  66
Reservisten   10
FF-Jugendliche   7
Mitgliederstand gesamt   83