Erstellt am 07. Januar 2016, 11:02

von Raimund Holzer

FF-Kommando bleibt unverändert. Als Betriebsfeuerwehr hat die FF Worthington Kienberg eine besondere Stellung.

Kommando, beförderte und neu aufgenommene Mitglieder der Betriebsfeuerwehr Worthington Kienberg mit Bürgermeisterin Renate Gruber, Vizebürgermeister Ludwig Hable und Worthington-Betriebsleiter Günther Ehrgott (hinten rechts) nach der Jahreshauptversammlung, wo alle Seiten die gute Zusammenarbeit lobten.  |  NOEN, Raimund Holzer

Großteils unspektakuläre, aber nicht weniger wichtige Aufgaben erfüllt die Betriebsfeuerwehr des Kienberger Stahlflaschenproduzenten Worthington. Mit einem stattlichen Mannschaftsstand von 42 aktiven Feuerwehrleuten verfügen Kommandant Peter Holzknecht und sein Team über eine gut ausgebildete, schlagkräftige Truppe.

Bürgermeisterin Renate Gruber war mit ihrem Vizebürgermeister Ludwig Hable zu der fälligen Jahreshauptversammlung in den Erlauftalerhof der Familie Pitzl gekommen und sparte dort nicht mit Lob für die geleistete Arbeit, dem sich auch Worthington-Betriebsleiter Günther Ehrgott anschloss.

Neben 22 Gesamteinsätzen (siehe Infobox links) war ein Zubau zum Feuerwehrhaus das herausragende Ereignis. „Wir durften auch hier auf die Unterstützung der Firma Worthington und der Gemeinde zählen“, freute sich Holzknecht.


BTF Worthington-Kienberg

Mannschaftstand: 53 (42 Aktive, 11 Reserve).

Kommando: Kommandant Peter Holzknecht, 1. Kommandant-Stellvertreter Peter Resch, 2. Kommandant-Stellvertreter Bernhard Matzenberger, Verwalter Wilhelm Bachinger.

Beförderung zum Oberlöschmeister: Harald Großberger und Johannes Franz; zum Feuerwehrmann: Patrick Glinserer

Neuaufnahmen: Florian Längauer, Patrick Leitner, Michael Bratfisch.

Einsätze 2015: Gesamt: 22, davon 2 Brandeinsätze, 9 technische Einsätze, 10 Brandsicherheitswachen, 1 Fehleinsatz; Eingesetzte Mitglieder: 102; Einsatzstunden: 154; Gefahrene Kilometer: 237.