Erstellt am 26. Januar 2016, 14:01

von Johannes Taschler

Vermeer ist FF-Chef. Andreas Heidenreich geht nach 24 Jahren. Emanuel Vermeer hat nun das Sagen. Hütter wird Stellvertreter, Schiffner bleibt.

Kommandant-Stellvertreter Mario Hütter, Kommandant Emanuel Vermeer und Leiter des Verwaltungsdienstes Andreas Schiffner (v.l.).  |  NOEN, Florian Zeiler/ Pressestelle BFK Mödling
Zur Wahl des neuen Kommandanten waren letzten Freitag 53 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Laxenburg anwesend. 45 Stimmen verhalfen Emanuel Vermeer zum Sieg der Wahl für die Position des Kommandanten. Acht Mitglieder wählten ungültig.

Vermeer folgt nun Andreas Heidenreich, der im Sinne der Mitgliederversammlung gleich zum Ehrenfeuerwehrkommandanten ernannt wurde. Die anwesende Mannschaft bedankte sich bei Heidenreich mit zahlreichen Geschenken für die vergangenen 24 Jahre als Kommandant der Feuerwehr Laxenburg und zeigte ihm mit rührenden Standing ovations den ihm gebührenden Respekt.

Als Kommandant-Stellvertreter nimmt Mario Hütter Vermeers Platz ein und kann 52 Mitglieder von sich begeistern. Nur einer wählte ungültig. Andreas Schiffner bleibt in seiner Funktion als Leiter des Verwaltungsdienstes.

„Im April wird das neue Hilfeleistungsfahrzeug, das unser 25 Jahre altes Tanklöschfahrzeug ersetzt, in den Dienst gestellt werden“, informiert Vermeer. „Ich bin besonders stolz auf die gelebte Kameradschaft und das positive Miteinander. Das ist wichtig, um über 200 Einsätze im Jahr bewältigen zu können.“

Zum Thema

Statistik
Brandeinsätze 64
Technische Einsätze 135
Brandsicherheitswache 20
Einsätze gesamt 219

Arbeitsstunden 13000
Einsatzfahrzeuge 7
Mannschaftsstärke 83
davon Aktive 62
Reservisten 12
FF-Jugend 9

Das Kommando
Kommandant: Emanuel Vermeer
Stellvertreter: Mario Hütter
Verwalter: Andreas Schiffner
www.ff-laxenburg.at