Erstellt am 02. Februar 2016, 07:50

FF musste 23mal in den Einsatz. 23 Einsätze meisterte die FF Stockern mit ihren 33 Aktiven (dazu gibt es vier Reservisten und drei FF-Jugendliche) im Vorjahr. Bei der Neuwahl blieb das Kommando unverändert.

Führen die FF Stockern: Kommandant Stefan Haberl, Stellvertreter Gerhard Schwarzinger und Verwalterin Elfriede Schatz (v.l.). Foto: Gerhard Pfaller  |  NOEN, Gerhard Pfaller
5.733 Stunden brachten die Mitglieder im abgelaufenen Jahr auf, wofür ihnen Bürgermeister Niko Reisel dankte. Wichtigstes Vorhaben: Der 2015 begonnene Umbau (Vergrößerung, Modernisierung) des FF-Hauses wird heuer fortgesetzt.