Erstellt am 26. Januar 2016, 14:18

von NÖN Redaktion

Ende nach 30 Jahren. Bürgermeister Peter Höbarth schied aus Kommando der Feuerwehr St. Martin aus. Andreas Prager ist sein Nachfolger.

Bürgermeister und Ex-Kommandant Peter Höbarth (rechts) mit dem neuen Kommando der Feuerwehr St. Martin: Verwalter Johannes Vogler, Verwalter- Stellvertreter Martin Höbarth, Kommandant Andreas Prager und Kommandant- Stellvertreter Markus Mayrhofer.  |  NOEN, privat

Einen neuen Kommandanten brachte die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr St. Martin. Peter Höbarth zog sich aus dem Kommando zurück. Die letzten zehn Jahre fungierte er als Kommandant, die 20 Jahre davor war er Kommandant-Stellvertreter.

Zum neuen Kommandanten wurde Andreas Prager gewählt. Der 25-Jährige fungierte bisher als Atemschutz-Charge und besitzt auch einen Sprengschein. Er arbeitet als Mechaniker im Raiffeisenlagerhaus Weitra.

Auch der bisherige Kommandant-Stellvertreter Klaus Lebinger stand nicht mehr zur Verfügung, seine Funktion übernimmt der bisherige Verwalter Markus Mayrhofer.

Zum neuen Leiter des Verwaltungsdienstes wurde Johannes Vogler bestellt. Ihm zur Seite steht Verwaltungsgehilfe Martin Höbarth, der Sohn des scheidenden Kommandanten, dem der Titel „Ehrenoberbrandrat“ verliehen wurde. „Das ist ein ganz optimales Kommando“, freut sich Höbarth auch als Bürgermeister über die neue Generation an der Spitze der Feuerwehr St. Martin.

Im Jahr 2015 musste die Wehr zwei Brandeinsätze bestreiten, darüber hinaus war man bei acht Brandwachen, zwölf technischen Einsätzen und zehn Übungen gefordert.