Erstellt am 14. Januar 2016, 04:33

FF-Wahlen: Kaineder übernimmt. „Ära Müllner“ geht weiter: Erwin von Peter Kaineder als Kommandant abgelöst, aber Christoph neuer Stellvertreter.

Bei der Kommandantenwahl der Feuerwehr Heinrichs: Bürgermeister Otmar Kowar, der ehemalige Kommandant-Stellvertreter Franz Fegerl, Verwaltungsmeister Andreas Müllner, Kommandant Peter Kaineder, Verwalter Thomas Schuster, Kommandant-Stellvertreter Christoph Müllner und Ex-Kommandant Erwin Müllner.  |  NOEN, Feuerwehr
Ein neues Kommando gibt es mit Kommandanten Peter Kaineder und Stellvertreter Christoph Müllner bei der Feuerwehr Heinrichs. Die beiden folgen Kommandanten Erwin Müllner und Stellvertreter Franz Fegerl, die seit 2006 ihre Ämter bekleidet haben. Bestätigt wurde Verwalter Thomas Schuster, der in seine dritte Funktionsperiode geht. Die Wahl erfolgte am 8. Jänner unter dem Vorsitz von Bürgermeister Otmar Kowar.

Kommandant Peter Kaineder ist kein Unbekannter, der Vizeleutnant beim Bundesheer Weitra ist auch im Team Niederösterreich der Gewerkschaft FCG-GÖD engagiert. Mit Christoph Müllner geht die Ära „Müllner“ bei der Feuerwehr Heinrichs weiter. 2010 schied Rudolf Müllner als Abschnittsfeuerwehrkommandant von Weitra aus und ist seither Ehrenbrandrat. Sein Bruder Erwin Müllner leitete die Wehr bis jetzt und ist als Unterabschnittskommandant tätig. Rudolf Müllners Sohn Christoph Müllner ist der neue Kommandant-Stellvertreter, der auch als Sachbearbeiter „Vorbeugender Brandschutz“ im Abschnitt Weitra fungiert.

Rudolf Müllners Neffe Andreas gehört als Verwaltungsmeister ebenfalls dem Kommando der Feuerwehr Heinrichs an.

Die Wehr leistete im Vorjahr zwölf technische Einsätze, eine Tierrettung und 16 Brandwachen. Außerdem gab es insgesamt 34 Übungen.

Änderungen auch in weiteren Ortschaften

In der Gemeinde werden auch bei den Wehren Unserfrau, Altweitra und Pyhrabruck voraussichtlich neue Kommandos die Führungen übernehmen.