Erstellt am 13. Januar 2016, 05:33

von Benjamin Mühlbacher

Burger statt Wildner. Feuerwehr-Neuwahlen | Der bisherige Stellvertreter Rene Wildner erhält nur elf von 44 Stimmen. Mehrheit ist für Alexander Burger.

Alexander Travnik ist wieder Leiter des Verwaltungsdienstes, auch Kommandant Christian Pichler wurde bestätigt, er hat mit Alexander Burger aber einen neuen Stellvertreter (v.l.).  |  NOEN, Foto: Florian Ceyka
Am 8. Jänner herrschte wieder Spannung in den Reihen der Fischamender Feuerwehr. Im Volksheim stand die Neuwahl der freiwilligen Wehr auf der Tagesordnung. Wie erwartet wurde Kommandant Christian Pichler in seinem Amt bestätigt.

Um das Amt des Kommandanten-Stellvertreters entwickelte sich ein knappes Rennen, das schlussendlich ein überraschendes Ergebnis brachte: Der bisherige Kommandant-Stellvertreter Rene Wildner wurde abgewählt, statt ihm wurde sein Gegenkandidat Alexander Burger zur Nummer zwei der Feuerwehr gekürt. Das Endergebnis sprach dann eine deutliche Sprache: Wildner konnt nur noch 11 der 44 abgegebenen gültigen Stimmen auf sich verbuchen, Burger erreichte 30 Stimmen und wurde somit neuer Kommandant-Stellvertreter. Zum Leiter des Verwaltungsdienstes wurde erneut Alexander Travnik von Kommandant Pichler bestellt.

An diesem Abend wurde auch die eindrucksvolle Bilanz des letzten Jahres präsentiert: So verzeichnete die Fischamender Wehr die Rekordanzahl von 520 Einsätzen. Diese gliedern sich in 465 technische Hilfeleistungen, 39 Brandeinsätze und 16 Brandsicherheitswachen. Dabei wurden von 1.887 eingesetzten Mitgliedern 4.160 Arbeitsstunden geleistet. Auch die Jugendfeuerwehr war fleißig und absolvierte im vergangenen Jahr über 400 Stunden im Rahmen von Bewerben, Jugendstunden, Ausrückungen und Veranstaltungen. Das Jahr 2015 brachte auch zwei neue Dienstfahrzeuge.

Die Wehr

Die Bilanz der Fischender Feuerwehr ist beachtlich:
 2015 wurden 520 Einsätze gefahren.
 Die 83 Mitglieder der FF Fischamend leisteten 4.160 Arbeitsstunden.
 2015 brachte der Wehr 2 neue Einsatzfahrzeuge.