Erstellt am 01. März 2016, 04:39

von Josef Kleinrath

Freiler ist neuer Bezirksfeuerwehr-Chef. Wahl entschied: Der Krumbacher Kommandant Rudolf Freiler setzte sich in der Stichwahl gegen den Gutensteiner Kommandanten Hermann Gamsjäger durch.

Bei der Übergabe des Bezirksfeuerwehr-Kommandos waren (v.l.) Johann Baumgartner, Hans-Peter Weiss, Alt-Bezirksfeuerwehr-Kommandant Franz Wöhrer, der neu gewählte Bezirksfeuerwehr-Kommandant Rudolf Freiler und stellvertretender Bezirksfeuerwehr-Kommandant Josef Bugnar.  |  NOEN, Foto: Franz Baldauf
Zwei Kommandanten kämpften am Sonntag in Eggendorf um den Posten als Bezirksfeuerwehr-Chef. Der Krumbacher Rudolf Freiler konnte sich 90 zu 50 Stimmen gegen den Herausforderer Hermann Gamsjäger aus Gutenstein durchsetzen.

Freiler folgt somit Franz Wöhrer nach, der nach 10 Jahren an der Spitze des Bezirks für keine weitere Funktionsperiode mehr zur Verfügung stand. „Ich danke allen, die mir ihre Stimme gegeben haben. Ich werde mich bemühen, auch die restlichen Kameraden wieder ins Boot zu holen“, so Freiler.

x  |  NOEN, Foto: Riegler


Wie bereits im Vorfeld bekannt gegeben, möchte der neu gewählte Bezirksfeuerwehr-Kommandant die Arbeit unter den jeweiligen Abschnittskommandanten besser aufteilen. „Wenn alle gewählt worden sind, werden wir uns bald zusammensetzen“, erklärt der Krumbacher.

"Kein Platz für persönliche Befindlichkeiten"

Hermann Gamsjäger nimmt den Wahlausgang gefasst auf: „Ich habe eine freundschaftliche Beziehung mit Herrn Freiler. Das Wichtigste ist der Gedanke der Feuerwehr, da ist kein Platz für persönliche Befindlichkeiten.“

Als wiedergewählter Abschnittskommandant in der Region Gutenstein möchte Gamsjäger mehr Zeit der Feuerwehrjugend widmen. „Die Ausbildung in der Feuerwehrjugend bis zur Überstellung in den aktiven Dienst muss gestärkt werden“, so der Abschnittskommandant. Eine erneute Kandidatur zum Bezirkschef könnte sich Gamsjäger vorstellen:„Ich schließe es nicht ganz aus, aber in fünf Jahren kann so viel passieren.“

Alt-Bezirksfeuerwehr-Kommandant Franz Wöhrer war am Wahltag sichtlich erleichtert. „Es waren tolle 10 Jahre, jeder Tag war eine Herausforderung und ich möchte keinen Tag missen, aber man muss wissen, wann es Zeit ist zu gehen“, so der ehemalige Bezirkschef. Auch die Stichwahl selbst sieht Wöhrer positiv: „Zwei Kandidaten sind gut für die Demokratie, ich wünsche meinem Nachfolger, dass er die Arbeit mit genauso viel Freude machen kann, wie ich.“

Die Wahlergebnisse nach Abschnitten

Bezirksfeuerwehrkommando Wiener Neustadt:    
Kommandant: Rudolf Freiler  (FF Krumbach)
Stellvertreter: Josef Bugnar (FF Wiener Neustadt)      
Leiter des Verwaltungsdienstes: Johann Baumgartner (FF Oberschlatten)

Abschnitt Gutenstein:    
Kommandant: Hermann Gamsjäger (FF Gutenstein)
Unterabschnitt 1: Kommandant Bernd Steinbrecher (FF Wopfing)
Unterabschnitt 2: Kommandant Werner Mühlbauer (FF Gutenstein)
Unterabschnitt 3: Kommandant Anton Weißenberger (FF Neusiedl)

Abschnitt Kirchschlag:    
Kommandant: Bernhard Pichler (FF Aigen)
Unterabschnitt 1: Kommandant Franz Schabauer (FF Hollenthon)
Unterabschnitt 2: Kommandant Josef Pichelbauer (FF Thal)
Unterabschnitt 3: Kommandant Willibald Kader (FF Hochneukirchen)
Unterabschnitt 4: Kommandant Walter Pernsteiner (FF Ungerbach)

Abschnitt Wiener Neustadt – Nord:    
Kommandant: Karl Heinz Greiner (FF Weikersdorf)
Unterabschnitt 1: Kommandant Florian Bartl (FF Maiersdorf)
Unterabschnitt 2: Kommandant Martin Huber (FF Wöllersdorf)
Unterabschnitt 3: Kommandant Raphael Koller (FF Theresienfeld)
Unterabschnitt 4: Kommandant Hans-Peter Adelpoller (FF Zillingdorf-Bergwerk)

Abschnitt Wiener Neustadt – Stadt:
Kommandant: Christian Pfeiffer (FF Wiener Neustadt)
    
Abschnitt Wiener Neustadt – Süd:    
Kommandant: Roland Kleisz (FF Walpersbach)
Unterabschnitt 1: Kommandant Roman Haller (FF Bromberg)    
Unterabschnitt 2 : Kommandant Andreas Gregor (FF Brunn/Pitten)
Unterabschnitt 3: Kommandant Manfred Landl (FF Kleinwolkersdorf)