Erstellt am 19. Januar 2016, 09:58

Gall legt FF-Spitze in jüngere Hände. FF-Chef macht nach 15 aktiven Jahren Platz für Martin Wortha. Stellvertreter: Florian Bauer.

Die Feuerwehr-Führung hat sich verjüngt: Bürgermeister Georg Jungmayer gelobte Kommandant-Stellvertreter Florian Bauer, Kommandant Martin Wortha und Verwalter Matthias Seidl an. Foto: Gemeinde  |  NOEN, Gemeinde Seefeld-Kadolz

Die Feuerwehr kam zur ordentlichen Mitgliederversammlung zusammen: Bürgermeister Georg Jungmayer übernahm vom scheidenden Kommandanten Christian Gall den Vorsitz und bat die Mitglieder um ihre Wahlvorschläge. Drei wurden für die Funktion des neuen FF-Chefs eingereicht: Christian Gall, Harald Wortha und Martin Wortha.

Gall bedankte sich für das Vertrauen. Er erklärte jedoch, dass nach 15-jähriger Tätigkeit als FF-Chef die Zeit gekommen sei, die Führung in jüngere Hände zu legen.

Harald Wortha stand für die Wahl ebenso nicht zur Verfügung. Blieb noch Martin Wortha, der bisherige Kommandant-Stellvertreter der FF Seefeld-Kadolz. Er erhielt 16 von 23 Stimmen: Der Oberbrandinspektor nahm die Wahl an.

Als Stellvertreter wurden Richard Gall, Peter Schichta, Harald Wortha, Martin Wortha, Manfred Fürnkranz, Werner Ganzberger, Matthias Seidl und Florian Bauer vorgeschlagen. Letzterer stand auch für die Funktion zur Verfügung. Brandinspektor Bauer wurde mit 20 von 23 Stimmen gewählt. Matt hias Seidl wurde zum Verwalter ernannt.

Bürgermeister Jungmayer hob zum Abschluss die gute Zusammenarbeit mit dem scheidenden Kommandanten hervor. Gall habe zudem einen außergewöhnlichen Einsatz bei der Errichtung des Feuerwehrhauses gezeigt.

Der frischgebackene FF-Chef Wortha stellte seinen ersten Antrag in der Mitgliederversammlung: Christian Gall erhielt den Dienstgrad Ehrenoberbrandinspektor.